Wagner Werbung

Die Gruppe Wagner wirbt ganz offensiv auf Plakatwänden in Russland für neue Söldner.
Dieses Foto wurde an der
Ippodromnaya-Straße in Pskow aufgenommen.

Am 19. Dezember schrieb das britische Verteidigungsministerium über die Taktik der Gruppe Wagner im Ukrainekrieg. Ihre Strategie ziele darauf ab, die Kommandanten und gepanzerten Fahrzeuge zu schützen, zu Lasten der kämpfenden Soldaten, unter denen sich viele Sträflinge aus den Kolonien befänden und die leicht zu ersetzen wären.

Wir haben deshalb mal alle Kämpfer der Gruppe Wagner in einer Datei zusammengefasst. Es sind aktuell (26.01.23) 576 gefallene Söldner und vielleicht haben wir einige auch übersehen - für Hinweise sind wir dankbar. Soweit die Söldner unter den Regionen bereits veröffentlicht sind, verzichten wir auf eine Verlinkung. Links setzen wir nur auf neue Tatsachen.

Den Begriff PMC also - Private military company oder Private military contractor - wollen wir vermeiden, weil die Wagner Gruppe das nicht ist. Es ist vielmehr eine staatlich kontrollierte Zweitarmee, die keinen Regeln unterworfen ist - mit Absicht.


Adygeja - Altai Region - Altai Republik - Archangelsk - Astrachan - Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen - Baschkirien - Belgorod - Brjansk - Burjatien - Chakassien - Dagestan - Donezk - Inguschetien - Irkutsk - Iwanowo - Jaroslaw - Kabardino-Balkarien - Kaliningrad - Kamtschatka - Karatschai-Tscherkessien  - Karelien - Kemerowo - Kirow - Komi - Kostroma - Krasnodar - Krasnojarsk - Krim - Kurgan - Kursk - Lipezk - Magadan - Mari El - Mordowien - Moskau - Oblast Moskau - Murmansk - Nischni Nowgorod - Nord- und Südossetien - Nowgorod - Nowosibirsk - Omsk - Orenburg - Orjol - Pensa - Primorje  - Perm  - Pskow - Rjasan - Rostow - Sacha (Jakutien) - Sachalin - Samara - Saratow - St. Petersburg /Leningrad - Stawropol - Tambow - Tatarstan - Tjumen - Tomsk - Tscheljabinsk  - Transbaikalien - Tschetschenien - Tschuwaschien - Tula - Tuwa - Twer - Udmurtien - Uljanowsk - Ural / Swerdlowsk - Wladimir - Wolgograd - Wologda - Woronesch - Andere Staaten - Ohne Region

Adygeja  

4. Dezember um 12:32 Uhr Kein Bild

Shikham Alexandrovich Tuguz, geboren 1988 aus dem Adyghe-Dorf Enem

26.01.23 Alexej Falygin, Friedhof Enem, Wagner Söldner, 26. Januar um 13:15 Uhr, Telegram-Link, Foto

Altai Territorium

14.01.23 Sizov Igor Viktorovich Sizov, geboren 1988, Unteroffizier, Kommandant der Geheimdienstabteilung der Gruppe Wagner, war vorher am Krieg gegen Georgien beteiligt.
20.01.23

Sherali Khatamov, Altai-Verbrecherboss , besser bekannt als Sasha Usbek, starb beim Krieg gegen die Ukraine als Teil der Gruppe Wagner. 

Er war von 2012 bis 2013 Boss einer Gangstergruppe im Altai, die an der Erpressung von Frachtführern beteiligt war.


Republik Altai

20.01.23

Dmitry Popov

Dmitry Popov wurde am 29. Dezember 2022 in Maimin begraben, Veteran der Tschetschenienkriege.

Er ging im vergangenen Herbst als Freiwilliger in die Ukraine. Er kämpfte als Teil der Sturmbrigade der Wagner-Gruppe und starb am 7. Dezember be Bakhmut.

Archangelsk

15.12.2022 Yury Ivanovich Ugrin 

Yury Ivanovich Ugrin (geboren am 1. April 1983) wurde im März 2020 verurteilt wegen Entführung einer Jugendlichen. Die genauen Informationen sind unter Verschluss. Er hatte eine kurze Karriere bei der Gruppe Wagner. Am 03.11.22 trat er ein, am 16.11. war er bereits tot. Jetzt ist die Familie stolz auf wertlose, weil nicht amtliche Urkunde und Orden.

 

29.12.22 Suchanov

Evgeny Vladimirovich Suchanov wurde am 30.12.22 beerdigt. Gestorben am 04.12.22 bei Bakhmut.

Seine Schwester bekam die üblichen Wagner-Urkunde/Orden.

30.12.22 Eugen Smirnov

Eugen Sergeevich Smirnov, Söldner der Gruppe Wagner - Orden/Urkunde

08.01.23 Alexander-Vozmishchev

Alexander Vasilyevich Vozmishchev, 05.06.1988, Gebiet Archangelsk, Bezirk Primorsky, Dorf Lyavlya. Wiederholt wegen Betrugs, Diebstahls und Raubes verurteilt. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Primorsky der Region Archangelsk vom 16. November 2021 wurde er zu 6 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt.

Eine der Gründe: „Vozmishchev stahl ein VAZ 21074-Auto im Wert von 20.000 Rubel und lud es auf die Plattform eines von ihm im Voraus bestellten Abschleppwagens, wonach er vom Tatort floh . Später wurde das Auto für 8.530 Rubel 50 Kopeken an die Altmetallsammelstelle übergeben.

09.01.23 Gladey Pavel Gladey - weiter nichts bekannt.
11.01.23 Evgeny Petrovich Kalinin Evgeny Petrovich Kalinin starb im Dezember 22 bei dem Kampf um Bakhmut
11.01.23 Vladimir Sergeevich Chistyakov

Vladimir Sergeevich Chistyakov starb im Dezember 22 bei dem Kampf um Bakhmut.

Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Nyandoma der Region Archangelsk vom 6. März 2018  verurteilt zu x Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime.

Während er betrunken war, tötete Chistyakov einen schlafenden Bekannten und versuchte, seinen Mitbewohner zu töten, der Chistyakovs Intimität ablehnte. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone.

19.01.23 Eduard Viktorovich Sych Eduard Viktorovich Sych wurde am 25. März 1982 im Dorf Siya im Bezirk Pinezhsky in der Region Archangelsk geboren. Im September 22 in Krasnodar bei der Gruppe Wagner eingecheckt, am 7. Dezember bei Bakhmut verheizt.
21.01.23 Vladimir_Grigorievich_Spiridonov

Vladimir Grigorievich Spiridonov kommt aus Shozhma, Bezirk Nyandoma der Region Archangelsk. Geboren 1988, gestorben am 07.01.23.


Astrachan  

28. Sept. um 8:05 Vakhit Utepbayev

Vakhit Utepbayev (Utelbaev),  Freiwilliger, der im Donbass gekämpft hat, wurde im Bezirk Kamysjak begraben, 1995 geboren, diente nach der Schule in der motorisierten Infanterie und arbeitete dann in verschiedenen Regionen Russlands. Vakhit ging im Juni dieses Jahres als Freiwilliger nach Donbass. Für seine Teilnahme an der Spezialoperation erhielt Vakhit Utepbaev drei Kampfmedaillen. Posthum wurde ihm auch der PMC-Orden „Wagner“ „Für Blut und Mut“ verliehen.

24.12.22  

Ilgam Vazykhovich Khusainov, wurde am 23.12. ohne militärische Ehren bestattet.

28.12.22 Kein Foto

Mardan Makhanbetovich Naushaev, 49 Jahre, fast alle Bewohner des Dorfes Khosheutovo, Bezirk Charabalinsky, kamen, um sich von ihrem Landsmann zu verabschieden. Er nahm an den Kämpfen in der Nähe von Bakhmut teil. Komischer Weise wurde Mardan Naushaev sogar mit militärischen Ehren beerdigt.

Denn Mardan Naushaev war ein Mörder. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Kharabalinsky der Region Astrachan vom 28. Juli 2021 wurde erwegen vorsätzliche Zufügung schwerer Körperverletzung mit Todesfolge des Opfers zu 9 Jahren Gefängnis in einer Justizvollzugsanstalt mit strengem Regime verurteilt.

Naushaev schlug zuerst einen von ihm angeheuerten Hirten und brachte diesen dann bewusstlos in die Steppe. Die mumifizierte Leiche des Opfers wurde erst wenige Monate später gefunden. Rekrutiert für die Gruppe Wagner zur Front. 


Autonomer Kreis der Jamal-Nenzen

10.12.22 Alexander Sergejewitsch Suchorukow

Alexander Sergejewitsch Suchorukow, Lehrer des orthodoxen Gymnasiums in der Stadt Nojabrsk. Für viele Schüler des orthodoxen Gymnasiums von Nojabrsk wäre er ein sehr naher Mensch, den man einfach anrufen, schreiben, sich aussprechen konnte und keine Angst vor Verurteilung hatte. In schwierigen Lebenslagen gab er stets Rat, unterstützte, beschützte und half, heißt es in der Todesnachricht.

Aber ohne Zweifel - er kämpfte und starb für die Gruppe Wagner.

18.01.23 Dmitry Martynovich Taybarey Dmitry Martynovich Taybarey aus dem Dorf Krasnoe - Link
18.01.23 Sergei Evgenievich Arteev Sergei Evgenievich Arteev aus dem Dorf Indiga - Link
19.01.23 Sergey Mikhailovich Feoktistov

Sergey Mikhailovich Feoktistov, geb. 24.09.1982, starb bei Bakhmut.

Link

Mit Urteil des Stadtgerichts Naryan-Mar des Autonomen Kreises der Nenzen vom 27. April 2015 wurde er wegen Diebstahls mit erheblichem Schaden und Verkauf von Betäubungsmitteln in großem Umfang zu 10 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Quelle

Konstantin Viktorovich Pyrerko Konstantin Viktorovich Pyrerko, geb. 16.10.96, stammt aus dem Dorf Varandey. Er starb bei Bakhmut am 06.12.22.
24.01.23 Nomaku Kunin Nomaku Kunin ist im Dorf Khalyasavey geboren und aufgewachsen.Als Freiwilliger der Gruppe Wagner angeschlossen.
25.01.23 Wladimir Michailowitsch Karpow

Wladimir Michailowitsch Karpow, Jahrgang 1979, kam aus dem Dorf Khorey-Ver.

Link

25.01.23 Gennady Petrovich Chepikov Gennady Petrovich Chepikov, geboren am 02.04.1989, gehörte zu dem Wagner-Sturmtruppen
25.01.23 Alexander Nikolayevich Dronov, geboren am 30. Januar 1972, starb als Söldner der Wagner-Sturmtruppen bei Bakhmut.
26.01.23 Alexander Nikolajewitsch Worontschikhin hatte Schwierigkeiten im Leben und schloss sich der Gruppe Wagner an. Beerdigt am 27.01.23. Link

Baschkortostan

23.12.22

Denis Yuryevich Gorbatschow

Denis Yuryevich Gorbatschow hat in Haft bei der Gruppe Wagner Vertrag unterzeichnet.

29.12.22 Shamil-Ramazanovich-Sadykov

Shamil Ramazanovich Sadykov

VON HELDEN MUSS MAN DAS GESICHT SEHEN heisst es in seinem Nachruf. Also gut:

Unser russischer Held Shamil wurde 2020 zu 7,5 Jahren Haft verurteilt. Das Gericht hat ihn des Raubes schuldig gesprochen, das heißt eines Angriffs mit dem Ziel, fremdes Eigentum zu stehlen, begangen unter Anwendung lebensbedrohlicher Gewalt, unter Verwendung eines als Waffe benutzten Gegenstands, mit schwerer (tödlicher) Körperverletzung des Opfers.

So kam es, dass Shamil bei der Gruppe Wagner seine neue Chance sah. Er starb beim Kampf um Bakhmut, wie so viele Wagnerianer

So passt auch das Ende seines Nachrufs: Ehre dem Helden Russlands und der ewigen Erinnerung.

31.12.22 Foto Grab

Ramil Rakhmatov, Söldner der Gruppe Wagner - keine weiteren Angaben.

06.01.22 Sardor

Sardor Ismatullo Ugly Sadullaev wurde am 9. Mai 1993 in der Stadt Shargun in der Region Surkhandarya in Usbekistan geboren. 2003 zog die Familie in das Dorf Buraevo in Baschkortostan.

Im September 2022 zur Gruppe Wagner

08.01.23 Rail

Rail Ravilovich Allamuratov starb am 12. Dezember 2022 für die Gruppe Wagner

11.01.22 Rinat Rinat Irshatovich Bikbulatov, 37 Jahre alt, ab September 22 Söldner, starb im Januar 23 bei Bakhmut.
10.01.23 Rafael Rafael Nagozyumovich Ishaev, 43 Jahre, offensichtlich aus Haft entlassen.
12.01.23 Ruslan-Yunusovich-Salikhov

Ruslan Yunusovich Salikhov wurde am 14.01.23 in Mezhgorye auf dem muslimischen Friedhof beerdigt.

14.01.23  

Maxim Balakhontsev, ein Kämpfer der Gruppe Wagner wurde am 14.01.23 auf dem Friedhof der Stadt Sterlitamak in der Heldengasse begraben.

17.01.23

Ildar Fanilievich Gabidullin

Ildar Fanilievich Gabidullin, 43 Jahre alt, soll am 18.01.23 begraben werden. Er hinterließ drei Kinder.

18.01.23

Sergej Alexandrowitsch Ustyugov

Sergej Alexandrowitsch Ustyugov - keine weiteren Informationen.
18.01.23

Vladislav Sadikiv

Vladislav Igorevich Sadikov, 15.04.1996, Republik Baschkortostan, Bezirk Iglinsky, Dorf Iglino.

Am 15. Oktober 2018 wurde er vom Iglinsky Interdistrict Court der Republik Baschkortostan zu 3 Jahren Bewährung verurteilt. Im September 2020 verurteilte dasselbe Gericht zu 3 Jahren und 10 Monaten Gefängnis und unter Berücksichtigung der nicht verbüßten Strafe nach dem vorherigen Satz wurden schließlich 5 Jahre in einer Kolonie des allgemeinen Regimes ernannt: In der ersten Folge war er betrunken und stach seinem trinkenden Begleiter in den Magen; dem zweiten zufolge stahl er aus der Wohnung seiner Großmutter, Eremina Nina Anatoljewna, geboren am 01.06.1954, einen Farbfernseher mit einem Flüssigkristallbildschirm der Marke Philips, den er versuchte, einem Pfandhaus zu übergeben. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone.

20.01.23

Rinat Ravshanovich Polyakov

Rinat Ravshanovich Polyakov (Ruziev), saß wegen wiederholtem Diebstahl in der Kolonie mit stregem Regime - verurteilt zu sechs Jahren und 8 Monaten. Quelle

Mit den Worten „sorry, mom“ schloss er sich ab dem 23. Oktober der Gruppe Wagner an. Er starb am 17. Dezember, zwei Tage vor seinem 35. Geburtstag.

20.01.23

Sergej Tschepkasow

Sergei Chepkasov ist im Dorf Kaltasy geboren und aufgewachsen, dort wurde er am 20.01.23 auch begraben. 1993 absolvierte er das Tscheljabinsker Polytechnische Institut. Zuletzt war er Leiter der Abteilung Kaltasinsky des Bundesgefängnisdienstes.

Verdingte sich bei der Gruppe Wagner im Rang eines Leutnants, starb bei Bakhmut.

21.01.23

Vladimir Alekseevich Kuverin

Vladimir Alekseevich Kuverin, Jahrgang 1985, starb am 20. Dezember 2022 bei Bakhmut.

22.01.23 Ohne Foto Rustam Farkhutdinov - keine weiteren Informationen
22.01.23 Ohne Foto Ildar Mylnikov - keine weiteren Informationen
22.01.23 Ohne Foto Sergey Perregenchuk - keine weiteren Informationen
23.01.23

Roman Mamoshkin

Roman Mamoshkin begraben am 23. Januar 2023 in der Stadt Sibay.

23.01.23

Zhakhongir Almardanov

Zhakhongir Almardanov, 35 Jahre, Usbeke, lebte seit 1996 in Sterlitamak.

24.01.23

Sergey Shipilov

Sergey Shipilov
24.01.23 Galimov Alik Arisovich Alik Arisovich Galimov  starb in der Ukraine
24.01.23 Evgeny Vladimirovich Andrianov starb am 15. Dezember 2022 bei Bakhmut. Am 15. April wäre er 34 Jahre alt geworden.
25.01.23

Ivan Pavlovich Filippov

Ivan Pavlovich Filippov, geboren 1973, wurdeam 25. Januar im Dorf Buzyurovo beerdigt.

25.01.23

Radik Damirovich Akbashev

Radik Damirovich Akbashev, geboren 1990, nahm seit August vergangenen Jahres an Russlands Krieg teil. Am 24. Dezember starb er, nachdem er auf dem Territorium der Ukraine tödlich verwundet wurde.

Er arbeitete in einem Taxiunternehmen in Ufa. Auch seine Familie lebt in Ufa. Drei minderjährige Kinder bleiben ohne Vater zurück.

26.01.23

Airat Albertovich Gilimshin

Airat Albertovich Gilimshin, ein gewöhnlicher Soldat des privaten Militärunternehmen "Wagner", der in der Ukraine getötet wurde. Er war nur 33 Jahre alt.
27.01.23 Vladimir Anatolyevich Drachev, 34 Jahre alt.

Belgorod  

14.09.22  

Sergei Pravdin von Stary Oskol starb in der Ukraine. Es ist möglich, dass er ein Söldner des Wagner PMC war, da die Nachricht über seinen Tod den Satz "Richard Wagner 'tango on death'" enthält. 

Quelle: Am 14. September erschienen Informationen über seinen Tod im öffentlichen „Official Stary Oskol“

07.10.22  

Alexey Vladimirovich Mitchenko starb am 24. September 22. Bekam übliche Orden. Weiter nichts bekannt.

10.10.22

 

Vadim Aleksandrovich Nefyodov

Vadim Aleksandrovich Nefyodov, starb am 26.10.22 bei Cherson. Keine weiteren Infos.

    Aleksey Bessarabenko, 36 Jahre, starb in der Ukraine. Quelle: Pepl erfuhr aus eigenen Quellen vom Tod Bessarabenkos.
12.10.22  

Juri Suchatschew starb im Oktober in der Region Luhansk. 

Quelle: Ashes erfuhr von Suchatschews Tod aus eigenen Quellen. Angehörige fanden es am 12. Oktober heraus - an diesem Tag erhielten die Angehörigen des Wagnerianers einen Brief vom Leiter der sogenannten LPR, Leonid Pasechnik, und eine Medaille des Wagner PMC.

20.09.22  

 Roman Shakirov, 44-jähriger Wagnerianer, starb am 30. August in der Nähe von Bakhmut. 

Quelle: The Ashes erfuhren von seinem Tod aus eigenen Quellen. Angehörige erfuhren am 20. September von Shakrirovs Tod.

10.11.22 Alexander Dobrenky Alexander Dobrenky, volltrunken, ohne Führerschein im geliehenen Auto unterwegs und bei Unfall drei Menschen getötet. Wiederholungstäter, 15 Jahre Haft.
15.11.22 Roman Alexandrovich Bardakov

Roman Alexandrovich Bardakov, 26 Jahre alt, gestorben bei Bachmut

15.11.22 Ohne Bild

Igor Stepanov, 56 Jahre aus Volokonovka, starb am 24. September in der Nähe von Bakhmut.

15.11.22 Ohne Bild

Sergey Kovikovdov starb am 28,08.22 bei Bakhmut, hinterlässt Frau und Tochter. Familie hat Schwierigkeiten Todespräme zu bekommen.

02.12.22 Ivan Valerievich Deryaga Ivan Valerievich Deryaga , geboren 28.02.93, ohne Schulabschluss, 2011 ein Jahr Armee, 2019 Nationalgarde, starb am 01.09.22 bei Artemowsk.
08.12.22    Vladimir Voronkin starb in der Ukraine. Sie verabschiedeten sich am 7. Dezember in Maslova Pristan von ihm. Quelle: Am 8. Dezember gab die Öffentlichkeit „Maslova Pristan sagt: Seiten unserer Geschichte“ seinen Tod bekannt.
09.12.22  

Der 28-jährige Bewohner von Rovenyok Alexander Berezovsky vom Veterans PMC starb am 20. September 2022 in der Stadt Svatovo im Gebiet Luhansk. 

Quelle: In der Rzhev-Schule, in der Berezovsky studierte, wurde eine Gedenktafel in Erinnerung an ihn eröffnet. Dies wurde am 9. Dezember von der Leiterin der Verwaltung des Bezirks Rowno, Tatyana Kirichkova, bekannt gegeben.

09.12.22   Vladimir Toylov, 45 Jahre aus dem Bezirk Chernyansky,  starb am 23. September 2022 in der Ukraine. Quelle: Quelle: Zu Ehren von Toylov wurde im Bezirk Chernyansky ein „Heldenschreibtisch“ eröffnet. Am 9. Dezember schrieb die Publikation „Prioskolie 31“ darüber .
22.12.22 Denis Aleksandrovich Linnik Denis Aleksandrovich Linnik, geboren 27.03.79 in der Oblast Amur, ehemaliger Polizeipolizeimajor, war nach Belgorod gezogen und unterrichtete Kinder in seiner Aikidō-Schule. Im August 22 schloss er sich der Gruppe Wagner an, Ende September reiste er zum Dienstantritt. Er starb am 07. November bei Bakhmut.
   

Der 25-jährige Wagnerianer Pavel Pasenkov lebte in Belgorod und starb im Sommer in der Nähe von Bachmut. 

Quelle: The Ashes erfuhren von seinem Tod aus eigenen Quellen

   

Der 34-jährige Wagnerianer Pavel Bratukhin starb am 17. Oktober 2022 in der Ukraine. 

Quelle: The Ashes erfuhren von seinem Tod aus eigenen Quellen.

   

Der 49-jährige Wagnerianer Dmitry Khvoroshchev aus Shebekino starb am 6. November in der Ukraine. Vermutlich wurde er von IK-7 rekrutiert. 

Quelle: The Ashes erfuhren von seinem Tod aus eigenen Quellen.

   

Der 30-jährige Wagnerianer Pyotr Maltsev aus dem Dorf Solokhi, Bezirk Belgorod, starb im November 2022. Er wurde am 11. Dezember 2022 beerdigt. 

Quelle: The Ashes erfuhren von seinem Tod aus eigenen Quellen.

05.01.23   Andrey Shlemenko, Schwester wartet auf Entschädigung
05.01.23   Sergey Shlemenko, Schwester wartet auf Entschädigung
14.01.23 Pyotr-Petrovich-Maltsev Pyotr Petrovich Maltsev,  geboren am 12. März 1993, meldete sich freiwillig zum Kampf im Wagner PMC, war bei einer Angriffsabteilung, starb am 7. November 2022 in der Nähe von Bakhmut, wurde am 11. Dezember 2022 beigesetzt.

Brjansk

13.01.23 Yuri Nesterenkov Yuri Nesterenkov wurde in Schukowka beerdigt. Er wurde mit dem „Schwarzen Kreuz“ der DVR und PMC „Wagner“ sowie einer Tapferkeitsmedaille ausgezeichnet.

Burjatien  

05.06.22 Vladimir Andanov

Vladimir Batobolotovich Andanov, Alias „Vakha“, erlangte vor acht Jahren in Burjatien Berühmtheit als burjatischer Freiwilliger, der im Donbass auf Seiten der Separatisten kämpfte.  Er diente dort in der Spezialeinheit Olchon. 2017 kehrte er nach Burjatien zurück und versuchte, sich in einem friedlichen Leben niederzulassen. Im Dezember 2017, zum zwanzigsten Jahrestag des Veteranenverbandes "Combat Brotherhood", wurde ihm die Medaille "For Military Merit" verliehen. Einige Zeit später „verschwand“ „Vakha“ für lange Zeit, man hörte viele Jahre nichts von ihm, seine Social-Media-Konten wurden gelöscht. Er hatte sich der Gruppe Wagner angeschlossen, kämpfte in Syrien und Libyen.

Am 05.06.22 wurde Vakha in der Ukraine getötet.

 10. Juli 22 um 16:46 Igor Michailowitsch Rudakov Igor Michailowitsch Rudakov, geboren 1994, Ulan-Ude. 03.06.2022 starb während der Durchführung der Militärischen Sonderoperation auf dem Territorium der Ukraine. G. Popasnaja. Während sie die Kolonne eskortierten, gerieten sie unter Mörserfeuer. Erhielt viele Auszeichnungen der Gruppe Wagner
 12.10.2022

Viktor Nikishchenko, 12. Juli 1994 im Dorf Mostovka im Bezirk Pribaikalsky geboren, wo er sein Abitur machte. 2015 wurde er zum Militärdienst in Kyakhta einberufen. Im September 2021 trat er als Teil der Brigade Bars in den Dienst des Verteidigungsministeriums ein. Am 24. Juni 2022 begab er sich auf das Gebiet der DVR.

Er wurde mit dem Tapferkeitsorden, dem Wagner-Orden und zwei Kreuzen „Für Tapferkeit und Courage“, „Für Blut und Courage“ ausgezeichnet.

 21.11.2022  

Wladimir Nikolajewitsch Krasikov wurde am 21. April 1992 geboren, starb am 16.10.22.

 Er wurde mit dem Tapferkeitsorden, dem Wagner-Orden und zwei Kreuzen „Für Tapferkeit und Courage“, „Für Blut und Courage“ ausgezeichnet.

Dagestan  

16.10.22

Amirkhan Murzageldiev,

27 Jahre, meldete sich freiwillig zur Wagner Gruppe

27. Oktober 22 um 13:02 Uhr

Ali Achmedow, 38 Jahre alt, Kampfname Zek, Dagestan, im Gebiet Donezk getötet.

29.11.22

Vakhmurad Balaev, geb. 31.12.1988 im Dorf Novolakskoe.

Chronischer Alkoholiker. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Novolaksky der Republik Dagestan vom 19. Mai 2022 wurde er  für 4 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt: „In einem Zustand der Alkoholvergiftung aufgrund persönlicher feindlicher Beziehungen, die während eines häuslichen Streits mit seinem Vater Balaev Kh.M., geboren 1949, fügte Balaev Kh.M. viele Schläge und Tritte auf Kopf, Körper und Gliedmaßen zu, die zu seinem Tod führten (schwere Gehirnquetschung, Brüche links vom Oberkiefer, Jochbein, Kondylenfortsatz des Unterkiefers , Nasenbein, mehrfache Rippenbrüche auf beiden Seiten, Brustbeinbruch).


Donezk  

21.11.22  Savely Dolny Savely Dolny kämpfte zunächst bei einer Brigade der DVR, wurde gefangen und freigelassen. Danach zur Gruppe Wagner, starb am 27.09.22 bei Bakhmut.

Irkutsk

28.12.22 Turmasov

Alexei Turmasov, 40 Jahre, ohne Festanstellung, schloss sich im Oktober 22 der Gruppe Wagner an. Starb - wie so viele - am 3.12. bei Bakhmut.


 Iwanowo  

18.10.22  Kein Foto  Alexander Smirnov war ein Gefangener der Kolonie im Dorf Talitsy. Ging am 23.09. ins Kriegsgebiet, starb am 29.09.22 in der Nähe von Luhansk. Hatte noch fünf Jahre abzusitzen. Hinterlässt Frau, Sohn und zwei Enkel. Bekam kein Ehrenbegräbnis.
19.10.22 Ivan Makarov Ivan Makarov  zog Anfang September, Feingeist, trotzdem zur Gruppe Wagner
16.10.22 Ivan Alekseevich Vakhonin  Ivan Vakhonin war Anführer einer staatstragenden Jugendorganisation in Iwanow. Seit Februar 2017 leitete er das Young Squad-Projekt, das auf der Grundlage der New Frontier-Jugendbewegung gegründet wurde. Wurde wegen Drogenhandels zu 13 Jahren Lagerhaft verurteilt. Am 04.10.22 getötet.

Jaroslaw  

01.10.22 Eugene Abramovich Eugene Abramovich wurde 2017 wegen Mordes zu 9 Jahren Lagerhaft verurteilt.
21.10.22 Mikhail Bykov Mikhail Bykov kam 2022 wegen schwerer Körperverletzung in Haft. Habe sich aber freiwillig der Gruppe Wagner angeschlossen. Starb am 10.03.22, beerdigt am 22.10.22.
23.12.22  

Alexei Cheryomushkin,  31 Jahre alt, Bewohner des Dorfes Nekrasovskoye, wurde am 23.12.22 beigesetzt.

2010 hat er mit Anderen einen Menschen zu Tode geprügelt, 2017 brachte er mit zwei Mittäter einen Kontrahenten um. Er erhielt 19 Jahre Lagerhaft.

01.01.22 Maxim Bizyukov

Maxim Bizyukov, Jaroslawl-Kämpfer der Gruppe Wagner starb bei einer Spezialoperation. Der Abschied von Maxim Bizyukov findet am 2. Januar statt. Er lebte im Dorf Red Weavers.

- Er diente im Wagner PMC. Er ging aus der Haft dorthing, - sagte der Leiter der ländlichen Siedlung Karabicha der Region Jaroslawl Dmitri Schibajew.

Mehrere Vorstrafen. Mit Urteil des Bezirksgerichts Jaroslawl der Region Jaroslawl vom 16. März 2020 wurde er zu 7 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt: „Gemäß der ihm zugewiesenen Rolle erhielt Bizyukov im Zeitraum von November 2016 bis November 2018 Chargen von Hanfteilen Pflanzen (eine Pflanze der Gattung Cannabis) berührungslos mithilfe von „Caches“ gewogen, verpackt und an Drogenkonsumenten verkauft“. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone. Getötet am 4. Dezember 2022 in der Ukraine.

Kabardino-Balkarien

26.01.23

Rudolf Arkadjewitsch Redkin

Rudolf Arkadjewitsch Redkin wurde am 7. Juli 1989 in Kabardino-Balkarien geboren.

Kaluga

22.01.23 Stanislaw Pchelkin Stanislaw Pchelkin hat 2011 das Severo-Ageevsky-Internat eines Frauenklosters abgeschlossen. Im Nachruf des Klosters heißt es, dass er in einem schwierigen Moment dem Ruf des Vaterlandes gefolgt wäre. Link - Urkunde

Karatschai-Tscherkessien  

 24.06.22  Ohne Foto

Ruslan Shtelmukh Karatschai-Tscherkessien - lebte in der Region Rostow, privat, starb am 24. Juni in der Basis von Wagner PMC in Stachanovo

15.12.22  Ohne Foto

Nazir Albievich Bulgarov, übliche Wagner-Orden, sonst nichts bekannt

15.12.22  Ohne Foto

Rustam Dzhastuevich Gochiyaev, übliche Wagner-Orden. Gochiyaev wurde als Dieb, Betrüger und Mörder zu zehn Jahren Haft verurteilt.

07.01.23 Murat-Magometovich-Chimov Murat Magometovich Chimov, ein Eingeborener des Bezirks Abaza, Dieb und Räuber, betrunkener Alkoholiker (siehe Link). Mit Urteil des Bezirksgerichts Prikubansky der Karatschai-Tscherkessischen Republik vom 26. Juli 2021 wurde er gemäß Artikel 162 Teil 3 des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation zu 7 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt.

Karelien  

26.08.2022

Yevgeny Eremenko, 44-jähriger Häftling, der 2020 wegen Erpressung zu 10 Jahren in einer Kolonie des strengen Regimes verurteilt wurde. verbüßte seine Strafe im IK-9 Petrosawodsk. Im Juni bei der Gruppe Wagner gelandet.

17.10. 22

Birante Dembaevich Sakkho, 26. Juli 1987 geborene Sohn einer Russin und eines Mauretaniers, hatte in Russland gedient, saß in Haft wg. Drogen, starb bei Soledar im September

04.12.22

Denis Levy, der besoffene Mann hat zusammen mit einem Saufkumpan im Mai 2019 eine dritte Person brutal tot geprügelt. Anlass war, dass dieser in der Toilette daneben gepinkelt hatte und der andere Saufkumpan hineingetreten ist. Beim Prügeln stellten die beiden Täter fest, dass das Opfer eine rosa Unterhose trug, was weitere Prügel nach sich zog. Zeichnete Vertrag mit Gruppe Wagner.

02.01.23 Alexander-Wladimirowitsch-Slepuchin

Alexander Wladimirowitsch Slepuchin, 45 Jahre, weiter nichts bekannt.


Kemerowo  

16.11.22 Denis Sergeevich Konin

Denis Sergeevich Konin, 40 Jahre, starb am 15.11.22. Freiwilliger.


Kirow  

13.12.22 Dmitry Vyacheslavovich Fedotov

Dmitry Vyacheslavovich Fedotov, geboren 06.08.79, getötet 14.11.22, Einwohnerder Stadt Vyatskiye Polyany.

28.10.22 Maxim Orlow

Maxim Orlow, aus Haft freigelassener Straftäter mit Vertrag zur Gruppe Wagner.

In der Oblast Wladimir mehrfach vorbestraft, auch als Jugendlicher, zuletzt zu 5 Jahren in Kolonie mit strengem Regime. Link


Komi  

05.11.22 Nikonov

Andrey Nikonov, 86. gebürtiger Komi, derim Ukrainekrieg starb , Andrey Nikonov aus Syktyvkar. Für seinen Mut wurde ihm die Medaille "For Courage" (posthum) verliehen.

Rekrutiert durch die Gruppe Wagner in der Haft. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Ezhvinsky in Syktyvkar vom 30. März 2018 wurde er verurteilt zu 14 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime. Zitat: „An diesem Tag ruhte sich Andrei Nikonov in einer Familienherberge aus. Am Abend zerstreuten sich die Gäste, aber Nikonov blieb mit einem anderen Mann in der Wohnung über Nacht. Der Angeklagte hatte einen Konflikt mit ihm, weil er begann, Nikonov zu belästigen. Infolgedessen schlug Nikonov sein Opfer, erwürgte es mit einem Kissen und schleifte die Leiche auf den Balkon. Dann kehrte er in den Raum zurück, räumte in aller Ruhe die Beweise auf, stahl den Laptop, die Dokumente und den Fernseher, schloss die Tür ab und ging.“

03.12.22 Alexander Dmitrijewitsch Batmanov

Alexander Dmitrijewitsch Batmanov, 26.05.1981 - 2022. Dienst bei Grenztruppen. 2014 nach Donezk, um als "Urlauber" Krieg zu  führen, Rang Leutnant, dort beim Geheimdienst und Sabotage, kommandierte Panzerkompanie.

Danach Gruppe Wagner

25.12.22 Nikita Bon

Nikita Bon, der 99. gebürtige Komi, der im Ukrainekrieg starb. Söldner der Gruppe Wagner. Mit Urteil des Inta City Court der Republik Komi vom 21. Februar 2019 wurde er gemäß Art. Kunst. 228.1 Teil 4 S. "a, d", 174.1 Teil 1 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation (illegaler Verkauf von Betäubungsmitteln unter Verwendung elektronischer und Informations- und Telekommunikationsnetze, einschließlich des Internet-Netzwerks, organisiert von einer Gruppe, auf einer großen Skala) für 8 Jahre in einem strengen Regime der Kolonie verurteilt.

29.12.22 Kein Foto

Grigory Startsev, 33 Jahre aus Troitsko-Pechorsky. Erhielt die übliche Urkunde und Medaillien der Firma Wagner.

30.12.22 Modest Danilov

Modest Danilov, 24 Jahre, aus dem Dorf Gam in Ust-Vymsk. Mehr ist nicht bekannt.

01.01.23 Sergej Nikolajewitsch Durkin

Sergej Nikolajewitsch Durkin, geb. 21.01.1990, Republik Komi, Bezirk Ust-Tsilemsky, Dorf. Ust-Tsilma. Zuvor verurteilt durch das Urteil des Ust-Tsilemsky-Bezirksgerichts der Republik Komi vom 21.10.2015 zu 4 Jahren und 6 Monaten in einer Kolonie mit strengem Regime (zusammen mit als Komplize schlug er einen Trinkkumpan mit einem Hocker tot).

Am 08.02.2022 wurde er durch das Urteil des Richters des Ust-Tsilemsky-Gerichtsbezirks der Republik Komi wg. Drogen zu 1 Jahr in einer Kolonie mit strengem Regime. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft. Getötet am 9. August 2022 in der Ukraine. Er hatte nur noch wenige Monate Zeit zu sitzen. Link1 -- Link II


Krasnodar  

12.10.22 Alexei Arkadjewitsch Bulavkin Alexei Arkadjewitsch Bulavkin, geboren am 10.12.1973, Beruf Schweißer und Fahrer, 2015 Somalia Bataillon in der DVR/LVR, kriegsuntauglich, aber Gruppe Wagner nimmt jeden. Am 30.08.22 getötet.
16.10.22  Foto Grab Denis Savkov, Krasnodar - Slawischer Friedhof begraben, weiter nichts bekannt. Uniform sieht nach Gruppe Wagner aus, unbestätigt.
07.11.22 Pavel Rudakov Pavel Rudakov, 39 Jahre, Haftinsasse, wurde in der Nähe von Artemovsk getötet.
12.11.22 Foto Grab Oleg Bespojassow, 14.06.98-22.10.22, begraben Achtyrski neuer Friedhof, wurde wegen Raub verurteilt
30.11.22 Foto Grab Konstantin Novikov, Friedhof Novorozhdestvenskaya
09.12.22  Kein Foto Dmitry Aleksandrovich Chekalkin (28. Dezember 1993 - 5. April 2022), schlechter Schüler, Maurer, seit 2014 mit der Gruppe Wagner in Libyen, Syrien, Afrika und die Ukraine
09.12.22  Kein Foto Artur Vyacheslavovich Movyan (14.11.1993 - 05.04.2022), schlechter Schüler, Schweißer, seit 2014 mit der Gruppe Wagner in Libyen, Syrien, Afrika und die Ukraine
20.12.22  

Neu angelegter Friedhof im Dorf Bakinskaya nur wenige Kilometer vom Wagner-Trainingsgelände entfernt.

  1. Vitaly Savchenko, Bakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  2. Vasily SvishchevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
    geb. 01.09.1974, Krasnodar-Territorium, Armawir, SNT "Druzhba2". Mit dem Urteil des Stadtgerichts Armavir des Krasnodar-Territoriums vom 13. November 2017 wurde zu 8 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Svishchev schlug seine eigene Mutter zu Tode: „In einem Zustand der Alkoholvergiftung versetzte er ihr aufgrund persönlicher feindlicher Beziehungen zu seiner Mutter mindestens 6 Schläge auf den Kopf, beschuhte Schuhe und mindestens 5 Schläge auf verschiedene Teile des Körpers, der zu ihr des Todes führte". Starb am 19.10.2022.

  3. Igor KorshunovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  4. Vyacheslav BubnovichBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  5. Alexander PosdnjakowBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  6. Victor DeshkoBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  7. Konstantin TolochmanovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  8. Alexey SoldobokovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  9. Dmitry DudarevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  10. Igor Petrowitsch OrlowBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  11. Denis KoleboshinBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  12. Fail NabievBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  13. Ivan TomilinBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  14. Dmitry ZakharovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  15. Sergey KozhushnyanBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link 
  16. Alexander FilippovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  17. Dmitry SelduschewBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  18. Alexey ChikrizovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  19. Alexei WoronowBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  20. Nikolay LjaminBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  21. Vasily BabashBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  22. Alexander LukoninBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  23. Alexander GoncharenkoBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  24. Oleg BusachinBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  25. Alexey KomarovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  26. Oleg IvanovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  27. Alexander UvarovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  28. Andrey BaginBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  29. Yuri ItalyankinBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  30. Boris ShevtsovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  31. Alexey EttyBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  32. Ruslan MikhalevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  33. Alexander DityatevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  34. Wladimir WorobjowBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  35. Victor MischukBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  36. Vyacheslav ZaitsevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  37. Alexander ChepurnovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  38. Alexey BogomolovBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, FotoTelegram-Link
  39. Ivan BochkarevBakinskaya, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  40. Ivan Deinichenko, Wagner Friedhof, 20. Dezember 22, Foto, Telegram-Link
  41. Andrey Leontjew, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
    Auf dem Friedhof von PMC "Wagner" im Kuban-Dorf "Bakinskaya" - Auffüllung der Gräber der im Krieg mit der Ukraine getöteten Söldner.Ihr charakteristischer Unterschied ist das Fehlen von Fotografien und ein Kranz mit einem gelben fünfzackigen Stern in der Mitte.
  42. Wladimir Berezchenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
  43. Dmitry Kovriga, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
  44. Maxim Zaika, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
  45. Gennady Kuplevatsky, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
  46. Rasim Gadzhiev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 1. Januar um 13:47 Uhr, Telegram-Link, Foto
  47. Alexey Guse, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  48. Wjatscheslaw Orlow, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  49. Sergey Golubev, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  50. Andrey Korolev, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  51. Yuri Mikishin, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  52. Sergey Shabinsky, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  53. Ivan Malyshev, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  54. Alexander Kupriyanov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  55. Sergey Kuzmin, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  56. Yuri Danilyuk, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  57. Stefan Korsunov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  58. Umar Isingaliev, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  59. Grigorij Wolowik, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  60. Sergej Igolkin, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  61. Sergey Zhurbenko, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  62. Ivan Gorelov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  63. Alexander Kulkov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  64. Denis Glazkov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  65. Ura Ibragimov, Wagner Friedhof Bakinskaya,1. Januar um 20:45 Uhr, Telegram-Link, Foto
  66. Andrey Grigoriev, Kelermessskaja Friedhof, Wagner-Grab, 2. Januar um 07:10 Uhr, Telegram-Link, Foto
  67. Dmitry Konovalov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  68. Iwan Stepanow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  69. Ramazan Bairamov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  70. Ruslan Pastuschenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  71. Alexander Popov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  72. Alexander Morozov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  73. Alexander Schpak, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  74. Viktor Gabow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  75. Andrej Demidov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  76. Sergej Koschel, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  77. Alexej Trofimow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  78. Juri Bojkow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  79. Grigorij Kosowitsch, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  80. Alexander Paramsin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  81. Viktor Pergunov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  82. Konstantin Otstavnoy, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  83. Rim Galiev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  84. Anatoli Bodenkov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  85. Maxim Baschkatow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  86. Lev Masarnovsky, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  87. Roman Gasanov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  88. Dmitry Marchukov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  89. Wladimir Chernetsov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  90. Ivan Vedernikov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  91. Maxim Popow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  92. Andrey Zykov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  93. Sergej Glebow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  94. Yuri Gavrishov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  95. Nikolai Kuzin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  96. Sergey Bessonov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  97. Sergey Del, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  98. Valery Belyakov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  99. Tigran Khachatryan, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  100. Alexey Kizilov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  101. Evgeny Yanukhin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  102. Oleg Fatjanow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  103. Igor Tschernyschew, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  104. Andrey Gorokh-Mikhailovsky, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  105. Alexander Stankewitsch, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  106. Yury Vasilenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  107. Yan Ivanov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  108. Andrey Gruzdev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  109. Sergey Nozdrin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  110. Sergey Koltsov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  111. Evgeny Khizhnyakov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  112. Boris Filimonov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  113. Witali Wolgajew, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  114. Andrey Kargin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  115. Wjatscheslaw Melnikow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  116. Wladimir Dubowtschenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  117. Ivan Chernyaev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  118. Sergej Klimanow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  119. Wladimir Iwanow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  120. Wladimir Ksenofontov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  121. Alexander Kamensky, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  122. Dmitry Vashchenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  123. Sergey Lenkov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  124. Nikolai Gubin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  125. Valery Olyushkevich, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  126. Mikhail Shuraev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  127. Eduard Seliverstov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  128. Ivan Krasnov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  129. Ivan Tabowzew, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  130. Fanis Guzairov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  131. Denis Bezzubov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  132. Alexander Dubin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram
  133. Yury Kuznetsov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  134. Roman Reznik, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  135. Dmitry Rybalko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  136. Jaroslaw Dokuchaev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  137. Artjom Nikiforov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  138. Wladimir Shcherbakov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  139. Sergey Davlekanov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  140. Nikolaj Schmakow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  141. Alexander Luginets, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  142. Denis Denisenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  143. Vasily Krasnoshtanov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  144. Anatoli Poljakow, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  145. Witali Litvinov, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  146. Ruslan Aparin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  147. Alexander Belenko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  148. Daur Chkonia, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  149. Alan Zaseev, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  150. Andrey Kachkin, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  151. Sergej Melentschuk, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, TelegramTelegram

  152. Sergej Marinko, Wagner Friedhof Bakinskaya, 15. Januar um 19:26 Uhr, Telegram

  153. Valery Koshkin, Krasnodar Die Heldengasse Wagner 26. Januar 18:59, Telegram, Foto

  154. Igor Fadeev, Krasnodar Die Heldengasse Wagner, 26. Januar um 18:59 Uhr, Telegram, Foto

  155. Boris Tsipin, Krasnodar Die Heldengasse Wagner, 26. Januar 19:00 Uhr, Telegram, Foto

  156. Maxim Karakcheev, Krasnodar Die Heldengasse Wagner, 26. Januar um 7:01 Uhr, Telegram, Foto
  157. Alexey Kravtsov, Krasnodar, Foto mit Wagnerkranz,  26. Januar um 19:03 Uhr, Telegram, Foto
  158. Anatoly Panchenko, Nowomyschastowskaja Friedhof, Wagner-Grab, 27. Januar um 11:16 Uhr, Telegram, Foto
  159. Dmitry Solomka, Maryanskaja Friedhof, Wagner-Grab, 27. Januar um 11:32 Uhr, Telegram, Foto
    Ursprünglich aus Sewerskaja. Arbeitete als Elektronikmanager. saß wegen Drogen.

22.11.22 Sergey Tikhonov

Sergey Tikhonov kommt aus Abinsk in der Region Krasnodar. Seine Freundin/Frau bekam die Todesnachricht von der Gruppe Wagner.

  Foto Grab Valery Seliverstov, Friedhof Korkin in Krasnodar, 23. Dezember um 14:36 ​​Uhr, Telegram-Link,
29.12.22 Foto Grab Andrey Rakshin, begraben Friedhof Yeisk, Allee der Helden. Kranz der Gruppe Wagner
30.12.22   Alexander Arychenkov - in Russland wurde ein Todesfall von Brüdern im Krieg mit der Ukraine registriert.

Laut einem Sota-Korrespondenten in der Region waren sie Bewohner des Kuban-Dorfes Novomyshastovskaya Nikita und Alexander Arychenkov, die zuvor wegen Raubes verurteilt worden waren. Die Brüder wurden in die Wagner PMC rekrutiert. Zuerst wurde Alexander getötet, heute wurde die Familie über den Tod von Nikita informiert

30.12.22  Nikita Arychenkov

Nikita Arychenkov - in Russland wurde ein Todesfall von Brüdern im Krieg mit der Ukraine registriert.

Laut einem Sota-Korrespondenten in der Region waren sie Bewohner des Kuban-Dorfes Novomyshastovskaya Nikita und Alexander Arychenkov, die zuvor wegen Raubes verurteilt worden waren. Die Brüder wurden in die Wagner PMC rekrutiert. Zuerst wurde Alexander getötet, heute wurde die Familie über den Tod von Nikita informiert.

10.01.23  

Sergey Vasilyevich Lunev, Feuerwehrmann, beerdigt am 11,01,23 in Khadyzhensk, Region Krasnodar.

10.01.23 Leonid-Barakhoev

Leonid Barakhoev, ein 49-jährige Bewohner von Ust-Kut , starb am 7. November in der Nähe von Bakhmut in der Ukraine. Er wurde am 10. Januar, auf einem Friedhof in der Nähe von Krasnodar beigesetzt.

Er besaß einst einen Autoservice in Ust-Kut, hatte dann aber Probleme mit de Gesetz. Zuletzt wurde er wegen eines Gewaltverbrechens verurteilt.

Zog die "Sie kommen aus dem Gefängnis frei - Karte" bei der Gruppe Wagner und wurde dort verheizt.

18.01.23 Alexander Vladimirovich Fet Ogly

Alexander Vladimirovich Fet-Ogly, damals 23 Jahre alt, hat zwei Rentner in einem Dorf in der Region Krasnodar bestialisch ermordet. Am 10. Januar 2019 fand man die Leichen des 70-jährigen Vladimir Dubentsov und des 64-jährigen Nikolai Galdin. Die Köpfe der Opfer waren mit einem Stock durchbohrt, dazu hatten beide zahlreiche weitere Verletzungen. Nichts wurde gestohlen.

Starb an der Ukrainefront als Söldner der Gruppe Wagner, ganze Geschichte gibt es hier.

18.01.23 Arkadi Solowjow

Krasnojarsk Region

06.01.23 Vladimir Nikolaevich Balakhnin

Vladimir Nikolaevich Balakhnin, Region Krasnojarsk, Jenisseisk. Wiederholt vom Bezirksgericht Jenissejskij der Region Krasnojarsk verurteilt: am 30. Juli 2019 unter Berücksichtigung des Berufungsurteils des Bezirksgerichts Krasnojarsk vom 12. November 2019  zu 1 Jahr und 8 Monaten Haft auf Bewährung; Am 30. Dezember 2019 wurde er  zu 7 Jahren Gefängnis in einer Strafkolonie mit strengem Regime verurteilt. Mit Urteil vom 16.03.2021 wurde er unter Berücksichtigung des Berufungsbeschlusses des Landgerichts Krasnojarsk vom 20.07.2021 für 10 Monate Gefängnis und für die Gesamtheit der Verbrechen unter Berücksichtigung früherer Strafen - für 7 Jahre 10 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime.

Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft. Getötet spätestens am 5. Januar 2023 in der Ukraine -- Link

25.01.23 Egorov Volodya

Egorov Volodya

Link

25.01.23 Dmitry Tipsin

Dmitry Tipsin, 21.03.96 - 21.12.22, begraben im Dorf Osinovy ​​​​Mys.

Link


Krim

18.11.22 Andrej Wladimirowitsch Wasin Andrej Wladimirowitsch Wasin, gehörte 2014 zu den Tituschki (Provokateure) auf dem Maidan, starb am 11. Dezember 1992, wurde als "mutiger, rücksichtsloser Patriot" beschrieben, verheiratet, Kinder.
30.11.22  Wadim Sergeevich Misyuna

Wadim Sergeevich Misyuna, Straftäter, wurde 2021 wegen Raubüberfalls verurteilt.

11.12.22  Artjom Aleksandrovich Kurz

Artjom Aleksandrovich Kurz, geboren 1987, Architekt, erfüllte seine Bürgerpflicht als Teil der Gruppe Wagner, starb am 10.10.22.

25.12.22 Sergey Anastasov

Sergey Anastasov, wurde am 20.10.22 bei Bakhmut getötet, wie so viele Wagner Söldner. War 45 Jahre alt, begraben in Simferopol.

Anastosov tötete seine Frau kaltblütig und hinterließ 3 seiner Kinder als Waisen, weshalb am 03.12. erneut von der Gruppe Wagner rekrutiert und an die Front geschickt wurde. Liquidiert am 20. Oktober 2022 in der Ukraine.

27.12.22 Stanislav-Yezhev

Stanislav Yezhev, beigesetzt am 27.12.22, gestorben wie so viele bei Bakhmut. Wurde wegen Illegalem Verkauf von Betäubungsmitteln zu 7 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt.

29.12.22 Iwan Alexandrowitsch Omeltschenko

Iwan Alexandrowitsch Omeltschenko

PMC Wagner - 29.12.22 um 9:01 Uhr -- Link

Helden sterben nicht, sie bleiben für immer in unseren Herzen!
Omeltschenko Iwan Alexandrowitsch, 26.08. 1987, Rufzeichen „Vyasiy“
Lebte in der Republik Krim, Simferopol. 2022 meldete er sich freiwillig für eine spezielle Militäroperation zur Entnazifizierung des Territoriums „U“ und zur Befreiung des Donbass als Teil des Wagner PMC.

Dort zeigte er hervorragende Ergebnisse und ging als Teil einer Angriffsabteilung in das Feindseligkeitsgebiet in Artyomovsk (Bakhmut) der DVR. Er starb am 20. November 2022 heldenhaft im Dienst während einer speziellen Militäroperation auf dem Territorium der Ukraine. Von der Führung des PMC wurde er posthum mit dem Kreuz "Für Blut und Mut" und dem "Orden des Mutes" der Russischen Föderation ausgezeichnet


Kurgan  

  Andrey Rubenovch Andrey Rubenovch, 1986 geboren, begraben am 14.05.22
06.01.22 Ivan Nikolaevich Ostanin Ivan Nikolaevich Ostanin, 26.07.1992, Gebiet Kurgan, Bezirk Jurgamysch, r.p. Jurgamysch. Am 09.06.2022 während des Angriffs auf die Stadt Popasnaja getötet. Telegram-Link

Kursk  

01.12.22

 

Oleg Vasilyevich Osadchenko Oleg Vasilyevich Osadchenko, 16.08.67 geboren, mehrfach vorbestraft, gab Auftrag zum Mord deshalb 17 Jahre Lagerhaft, starb am 27.10.22 als Offizier der Gruppe Wagner
23.01.23 Alexei Mishin Alexei Mishin, 21 Jahre alt wurde bei Bakhmut getötet. Link
24.01.23 Ivan Nikolayevich Kaznacheev Ivan Nikolayevich Kaznacheev, geboren 1989, starb am 5. Januar nahe Bakhmut.Link

Lipezk  

08.12.22 Ivan Panarin Ivan Panarin, geboren am 17.03.1990, getötet am 08.11.22. Bewohner des Dorfes Balakhna. Zuerst beim Militär mit Vertrag, danach Gruppe Wagner. Im September am Bein verwundet, sofort zurück an die Front.
15.12.22 Alexander Chernikin Alexander Chernikin aus dem Dorf Talitsky Chamlyk, 35 Jahre alt, starb am 08.11.22, wurde wegen Raub und Diebstahls zu insgesamt 11 Jahren Gefängnis verurteilt. Entlassen zur Rehabilitation bei Gruppe Wagner.
11.01.23 Sergei Vladimirovich Lapshin Sergei Vladimirovich Lapshin wurde am 08.01.23 beim Angriff auf die Stadt Bakhmut getötet. Begraben am 12.01. in der Stadt Gryazy.
24.01.23

Andrey Vorobyov

Original-Meldung:
Am 22. Januar verabschiedeten sie sich in Kamennaya Lubna, Bezirk Lebedyansky, Gebiet Lipezk, von einem Kämpfer der Tscheka VAGNER. ANDREY Vorobyov war 27 Jahre alt, als er starb. Beileid an Familie und Freunde und ewige Erinnerung an ihn. Link gelöscht, Quelle

25.01.23 Alexander Alexandrovich Zarochintsev Alexander Alexandrovich Zarochintsev, geboren am 05.03.1979, wurde am 18.10.2022 verpflichtet. Er starb am 16.12.2022 ibei Bakhmut.
27.01.23 Sergei Tereschkin, 26 Jahre, starb wie üblich bei Bakhmut am 8.12.22. Am 22.01.23 wurde er im Dorf Grjasnoje beigesetzt. Der Zinksarg wurde nicht geöffnet, jetzt bestehen die Eltern auf einem Gen-Test. Link

Magadan  

27.11.22 Sergey Semikov Sergey Semikov, 31-jährige Einwohner von Kolyma, OMON Polizist von 2015 bis 10/2018, starb am 24. Juni 2022 bei der Eroberung von Popasna, einer kleinen Stadt in der Region Luhansk.
Anmerkung: Die Kämpfe um die Stadt Popasna in der Region Lugansk dauerten von März bis Juni 2022. Laut Militärkorrespondenten hat der Kreml die besten Kräfte in Richtung Popas konzentriert: Luftlandetruppen, verstärkt durch tschetschenische Truppen und Wagner PMC-Kämpfer, mit Unterstützung von Panzereinheiten. Infolge erbitterter Kämpfe wurde die Stadt, die vor dem "Militärsondereinsatz" etwa 20.000 Einwohner hatte, praktisch unbewohnt. Fast alle Häuser wurden zerstört oder stark beschädigt.

Mari El  

05.12.22 Yevgeny Vitalievich Ivanov Yevgeny Vitalievich Ivanov, geboren am 27. Februar 1979, getötet am 23.10.22, begraben am 5.12. im Dorf Nowaja. Erledigte nach Streit im Suff zwei Nachbarn mit dem Jagdgewehr. 2020 erhielt er 16 Jahre Lagerhaft, zurück von der Front im Zinksarg.
13.12.22 Anatoly Panfilov Anatoly Panfilov, Bauarbeiter, kein Armeedienst, dafür Gruppe Wagner.
18.01.23

Igor Romanov

Igor Romanov wurde am 6. Dezember in der Ukraine getötet. Die Beerdigung fand gestern im Dorf Bolshoi Lyazdur im Bezirk Kilemarsky statt.


Mordowien

 14.12.22 Alexander Kudryashov

Alexander Kudryashov, 40 Jahre, starb bei Bakhmut am 2. 11.22. Teil einer mordwinischen Gangster-Organisation. Wurde 2010 zu 13 Jahren Lagerhaft verurteilt, weil er im Bandenkrieg gegnerische Gangster ermordet hatte.

Hätte noch zwei Jahre sitzen müssen, stattdessen zog er vor seinem Gewerbe an der Front wieder nachzugehen.

17.12.22 Yevgeny Manaev

Yevgeny Manaev, erfolgreicher Geschäftsmann, 39 Jahre alt, hatte 2019 auf zwei Fischer im Streit geschossen, die in seinen Gewässern unerlaubt mit Netz fischten.

Ein Staatsbediensteter tot, einer verletzt. Manaev plädierte auf Notwehr, das Gericht entschied auf Mord/Mordversuch und erteilte 12 Jahre Haft.


Moskau  

02.11.22 Mark Romanov Mark Romanov, 09.05.1991 - 25.09.2022, Söldner
23.11.22 Sergey-Ermakovich

Sergey Ermakovich starb am 02.11.2022 im Dorf Belogorovka in der Ukraine durch Brustwunde.

Geboren 09.06.1971, Moskau. Ehemaliger Mitarbeiter der Kriminalpolizei des Innenministeriums der Russischen Föderation, Teilnehmer am Tschetschenienkrieg. Am 13. Oktober 2011 wurde er durch das Urteil des Bezirksgerichts Kuntsevsky in Moskau zu 3,5 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er einen Verdächtigen gefoltert und ein Strafverfahren erfunden hatte.
Nach Verbüßung seiner Haftstrafe arbeitete er als Fotograf und Videooperator und drehte Dokumentarfilme über Kolyma.
Nach Informationen des ukrainischen Geheimdienstes war er unter den „Wagners“ ein Mitarbeiter von „MED“ – einer separaten Gruppe des Sicherheitsdienstes PMC, die die Bestrafung von Verweigerern und Deserteuren durchführte.

22.12.22 Akimov-Evgenij

Evgenij Akimov saß in Haft, kam als Wagner-Söldner frei, wurde an der Front von ukrainischen Soldaten gestellt und hat sich mit der Handgranate in die Luft gesprengt. Getreu dem Befehl von Prigoschin - eine Granate für den Feind, eine für sich selbst. Der Mann war so dumm, jenen Befehl zu befolgen und sich nicht einfach zu ergeben.

15.01.23 Kirdin Andrey Nikolaevich Kirdin

Oblast Moskau  

30.10.22 Illarion Vesnin

Illarion Vesnin aus Khotkovo starb während der Kämpfe in der Nähe von Lugansk (Link).

Mit dem Urteil des Stadtgerichts Sergiev Posad der Region Moskau vom 24. Dezember 2021 wurde er zu 7 Jahre 6 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. „Er wurde wegen Mordes verurteilt. Er erhielt nur 7 ½ Jahre - positive Eigenschaften bei der Arbeit und am Wohnort spielten eine Rolle. Er tötete eine Frau, die mit ihm zusammen soff. Sie wurde mit einem Küchenmesser in den Bauch gestochen. Im Zuge des Saufens verletzte er auch den Wohnungseigentümer mit einem Messer, dieser verzieh ihm aber, und diese Verletzung wurde nicht in das Urteil aufgenommen. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone. Getötet spätestens am 30. September 2022 in der Ukraine.(Link)

29.10.22 Kirill Zhavoronkov

Kirill Zhavoronkov, 19.08.94, starb wahrscheinlich im Oktober 22.

War wegen chemischer Drogen zu sechs Jahren Haft verurteilt.

07.11.22 Wladimir Morozow Wladimir Morozow, Polit-Krimineller mit verschwurbelten Erklärungen zu seinen Taten, kämpfte bereits 2014 illegal im Donbass, machte bei der Gruppe Wagner weiter, starb am 04. November im Donbass.
18.11.22 Lev Aleksandrovich Zhemzhur

Lev Aleksandrovich Zhemzhur, 07.10.1989 - 15.10.2022, Ehemann und Vater, starb bei Artemovsk.

Söldner der Gruppe Wagner.

23.11.22 Kein Foto

Artem Igorevich Rasputin aus Schatura, ziemlich dummer Kleinkrimineller, handelte sich 2021 als Wiederholungstäter vier Jahre und drei Monate Haft ein.

Machte im Knast weiter und ließ sich von der Gruppe Wagner anwerben. Schnell wurde er getötet.

22.12.33 Kulagin Iwan Viktorowitsch Ivan Viktorovich Kulagin , 07.02.1993, Moskauer Gebiet, Korolev. Mit dem Urteil des Königlichen Stadtgerichts der Region Moskau vom 06.05.2017 wurde er zu 11 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime wegen Besitzes und versuchten illegalen Verkaufs von Drogen, dazu schlug er einen Fremden mit dem Gasschlüssel. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone. Getötet am 11. November 2022 in der Ukraine. Link I -- Link II
01.01.23 Alexander Beglarashvili Alexander Beglarashvili, kommt aus Podolsk bei Moskau. Die kryptische Todesnachricht gibt an, dass er einen Sohn hat und für die Gruppe Wagner gekämpft hat.
04.01.23 Vladimir Nikolayevich Nikishin

Vladimir Nikolayevich Nikishin, 56 Jahre alt, Flugnavigatorder Gruppe Wagner-Luftwaffe,  flog am 02.12.22 eine Su-24 im Kriegsgebiet Kleshcheevka, Richtung Bakhmutskoye/Artyomovskoyed er/Ukraine und wurde abgeschossen. Die Su-24 ist ein zweisitziger taktischer Bomber.

Die Maschine wurde mit Manpads abgeschossen, Nikischin und der Pilot Antonov starben. Jetzt wurde der Kriegsverbrecher bei Moskau unter militärischen Ehren beigesetzt. Der Mann kommt aus Baschkortistan, wir haben dort seinen Nachruf veröffentlicht.

10.01.23 Yuri Ryazanov

Yuri Ryazanov, geb.10.04.1976, beigesetzt auf dem Tokarevsky-Friedhof im Stadtbezirk Lyubertsy starb als Kriegsteilnehmer ("Held") in der Ukraine bei Backhmut. Link

Der Held erstach seine Frau, 10 Stiche in den Bauch. Er berechnete den Mord bis ins kleinste Detail und bereitete für alle Fälle ein Alibi vor. Aber er hat die Ergebnisse der genetischen Untersuchung nicht berücksichtigt.(Foto des Paars noch immer im Netz)

Die Gerichtsentscheidung hat alles: einen nächtlichen Ausflug in die Datscha, um seine Frau zu töten, ein schlecht vom Blut von den Turnschuhen gewaschenes „Z“-Messer, Kondome mit Kirschgeschmack, Hellseher, anonyme Briefe, Rjasanows sexuelle Jagd nach Kollegen, sogar eine ganze Aufführung gespielt von ihm für die Polizei am Tatort. Nach dem Urteil des Ramensky City Court der Region Moskau. vom 13. Februar 2018 wurde er zu 8 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft.

22.01.23 Sergej Walerjewitsch Michailowski Sergej Walerjewitsch Michailowski starb in der Ukraine - Link

Murmansk

24.12.22

Sergey Viktorovich Orlov

Sergey Viktorovich Orlov starb am 19. Juli in der Stadt Artemovsk (Bakhmut). Als Teil de Gruppe Wagner nahm er beim Krieg gegen die Ukraine teil.

11.01.23 Screenshot Sergei Knyazhesky starb als Söldner. Keine weiteren Informationen.

Nischni Nowgorod  

01.11.22 Alexander Shilchin

Alexander Shilchin-Dementyev, Waisenkind, Hooligan, Vater einer kleinen Tochter. Hatte sieben Jahre Haft bekommen wegen eines "Kampfes", meldete sich deshalb "freiwillig" zur Todesschwadron der Gruppe Wagner.

10.11.22 Alexander Nazarov Alexander Nazarov von Kstovo, 36 Jahre alt, Söldner.
19.11.22 Alexander Vasiliev Alexander Vasiliev,  geboren 1983, starb am 18. Oktober 2022 beim Schutz eines Kraftwerks. Die Beerdigung fand am 22. November 22 statt.
02.12.22 Vasily Aleksandrovich Zorov

Vasily Aleksandrovich Zorov, geb. 1983 in der Stadt Bor. Söldner

06.12.22 Jewgeni Kolomin

Jewgeni Kolomin, begraben am 07.12.22. Kleinkrimineller Wiederholungstäter war betrunken in Sägewerk eingebrochen und hat Blech geklaut. Dafür gab es zwei Jahre Haft.

Bei der Gruppe Wagner gab es den Tod.

18.12.22 Sergey Shumilov

Sergey Shumilov, schwuler Söldner aus Lyskowo, geboren am 05.11.1988.

Mehrfach verurteilt, zuletzt im August 2021 wurde er wegen Mord für 9 Jahre und 10 Tage in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt.

In einem Zustand der Alkoholvergiftung brach er seinem Sexualpartner nach einer intimen Beziehung das Genick (die Gerichtsmaterialien beschreiben farbenfroh die Körperhaltung des nackten Opfers, Anal-Mund-Abstriche, seine eigene Unterhose, die Schumilow am Tatort vergessen hatte). 

25.12.22 Vladimir Schamanin

Vladimir Shamanin starb in der Ukraine. Wurde am 26.12.22 bestattet. Übliche Wagner-Orden/Auszeichnung.

27.12.22 Kein Foto

Aleksey Nastagunin, 14.08.1978 - 11.10.2022,  wurde am 27.12.22 in Sarow begraben. Der Nachruf schreibt, dass Aleksey ein liebevoller Sohn, ein fürsorglicher Vater für seine Tochter war. Ein Mann mit einer breiten und großzügigen Seele, jederzeit bereit, allen und immer zu Hilfe zu kommen, wäre von uns gegangen

Das passt nicht ganz zu den Gerichtsakten: Dieser fürsorgliche Sohn und liebevolle Vater wurde wiederholt verurteilt – mindestens 6 Verurteilungen wegen Diebstahl, Raub und Körperverletzung. Mit dem Urteil des Stadtgerichts Sarow der Region Nischni Nowgorod vom 19. Juni 2020 wurde er wegen vorsätzlicher Zufügung schwerer Körperverletzung für 5 Jahre 1 Monat in einer Kolonie des Sonderregimes verurteilt. In einem Rauschzustand stach er zweimal mit einem Messer auf den betrunkenen Ehemann seiner betrunkenen Mitbewohnerin ein. Vertrag mit Gruppe Wagner.

13.01.23 Kein Foto

Igor Nikolajewitsch Wlassow (Slepenkin) starb am 16. Dezember 2022 beim Kampf um Bakhmut.

13.01.23 Stanislav Igorevich Chumakov

Stanislav Igorevich Chumakov, 25.11.1983, Nischni Nowgorod hat ein deutliches Nazi-Tatoo an der rechten Schulter (siehe Vergrößerung).

Mehrfach verurteilt - durch das Urteil des Bezirksgerichts Sovetsky in Nischni Nowgorod vom 20. Januar 2016 wurde er zu 3 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Er raubte mit Gewalt einen Trinkkumpel aus, stahl ein Fernsehgerät der Marke Thomson, ein 3-Liter-Glas Honig und einen Signalverstärker aus seiner Wohnung.

Mit dem Urteil des Moskauer Bezirksgerichts von Nischni Nowgorod vom 26. Mai 2021 wurde er zu 9 Jahren Haft in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Während er betrunken war, schlug er einen betrunkenen Mitbewohner, die er des Verrats verdächtigte, dass dieser später an seinen Verletzungen starb. Rekrutiert zur Gruppe Wagner aus der Haft. Getötet am 15. Dezember 2022 in der Ukraine

17.01.23

Evgeny Barabanov

Evgeny Barabanov, ohne Eltern aufgewachsen, Straßenkind, wenn man der Veröffentlichung glauben kann.


Nord- und Südossetien

24.07.22 Vitaly Davidovich Beriev Vitaly Davidovich Beriev, 30 Jahre, 11 Jahre Militärdienst. Hat an Militärmissionen in der Arabischen Republik Syrien, Libyen und Donbass teilgenommen. Wurde am 25.07. in Wladikawkas beigesetzt.
Mit Vorbehalt: In der Todesmeldung kein Hinweis auf die Gruppe Wagner. Da in Libyen keine russischen Truppen eingesetzt wurden, dafür aber die Gruppe Wagner, wäre eine Mitgliedschaft plausibel.
23.08.22 Chermen Kharitonovich Eloev

Chermen Kharitonovich Eloev, genannt DaDa, Veteran im Donbass und 2014 im  Wostok-Bataillon gekämpft.

Wurde verwundet,als er evakuiert wurde, wurde die Gruppe durch eine Granate zerstreut, die von einer Drohne abgeworfen wurde. "DaDa Eloev " wurde zurückgelassen und ist wohl an den Verletzungen erlegen. Es gibt ein Drohnenvideo vom Vorfall.

01.11.22 Vyacheslav Mikhailovich Zangiev Vyacheslav Mikhailovich Zangiev, Oberstleutnant der Luftfahrt im Ruhestand, 62 Jahre alt aus Alagir.
Sein Hubschrauber mit Wagner Söldnern wurde abgeschossen.Twitter-Link.
14.12.22 Kirill Gudkov Kirill Gudkov, gebürtig aus Wladikawkas, starb am 8. November in der Nähe von Bachmut. Am 13.12. wurde er in Wladikawkas auf dem Ostfriedhof beigesetzt. Er war Mitglied der Gruppe Wagner. Kyrill war 25 Jahre alt.
06.01.23 Alan Kokoev

Alan Kokoev, 31 Jahre alt, Bewohner des Dorfes Zavodskoy, Nordossetien-Alanien, starb am 17. November 2022.

Söldner Gruppe Wagner.

27.01.23 Soslan Dzhikaev

Nowgorod

31.08.22 Kein Foto Alexander Romanovsky, 1966 oder 1967 - 01.08.2022 (Tschudowo), Freiwilliger, ehemaliger Häftling, diente angeblich im PMC Wagner. [Begraben in St. Petersburg]
28.09.22 Dmitry Mikhailovich Anokhin

Dmitry Mikhailovich Anokhin, begraben am 30.09.22.

Anokhin wurde 2015 wegen Mordes verurteilt

25.11.22 Mikhail Dmitrievich Bunin Mikhail Dmitrievich Bunin, geboren am 25. Januar 1975, starb am 14.1.22, begraben am 29.11.22 im Dorf Belebelka.
In den Kommentaren zur Todesnachricht gibt es Andeutungen auf Haft.
15.01.23 Melnikov Evgenij Melnikov starb am 21. Dezember starb in Artemovsk (Bakhmut). Melnikov hat vier Kinder.

Nowosibirsk

21.07.22  Kein Foto Iwan Nachinow, 1990 geboren, begraben am 19. Juli im Dorf Stary Silish in der Region Ust-Tark. Von Eltern verlassen in Pflege aufgewachsen. Der Bezirk übernahm die Beerdigung.
15.12.22 Oleg Khapaknysh Oleg Khapaknysh, in Donezk geboren, lebte aber im Dorf Zakovryazhino im Bezirk Susunsky. Polizist in der Region. Söldner.
16.12.22 Konstantin Varnavsky

Konstantin Varnavsky, 39 Jahre alt, Personalnummer P-0372, getötet am 13.12.22 in der Ukraine, beerdigt am 16.12. in Berdsk.

"Konstantin Michailowitsch starb an einer schweren Schusswunde, die er im Verlauf eines Kampfeinsatzes in der Zone einer speziellen Militäroperation erlitten hatte", erklärte das Büro des Bürgermeisters von Berdsk. Vertreter der Verwaltung drückten den Angehörigen des gefallenen Soldaten ihr Beileid aus.

16.01.23 Smerdov

Alexander Smerdov, 33 Jahre, war ein Bewohner des Dorfes Novopichugovo, Ordynsky-Bezirk, Gebiet Nowosibirsk.

Nach den Kommentaren zur Todesnachricht war er wegen eines Gewaltverbrechens ein zu einer langen Haft verurteilter Straftäter.

Übersetzter Screenshot der Kommentare

23.01.23

Juri Wladimirowitsch Blinow

Juri Wladimirowitsch Blinow - In Haft wurde er von der Gruppe Wagner verpflichtet, starb bei den Kämpfen um Bakhmut.
23.01.23

Yevgeny Makarov

Yevgeny Makarov, 26 Jahre aus der Region Chulym, wurde am 20.11.22 an die Front geschickt. Er wurde kurze Zeit später getötet.

24.01.23

Serey Levchenko

Serey Levchenko (Ryzhavsky), 1987, kommt aus Kolyvan

Omsk

17.12.22 Alexey Nowak Alexey Nowak: Lyokha verbrachte drei Wochen auf dem Schlachtfeld in der Nähe der Volksrepublik Lugansk. Sonst ist wenig über den Mann bekannt. Ein Freund erzählt Persönliches.
13.01.23 Alexander-Zavodnov

Alexander Zavodnov aus Zhelanny.

Wiederholt wegen Diebstahls sowie wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung mit Todesfolge des Opfers verurteilt. Link

 20.01.23  Ohne Foto

Sergey Arkhipov starb am 27. November an der Front. Vor seiner Inhaftierung lebte der Mann im Mikrobezirk Sudoverf, wurde jedoch 2020 nach Artikel 105 Teil 1 des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation verurteilt. Richter Mokhova sprach ihm eine Haftstrafe von 10 Jahren sowie eine Zivilklage in Höhe der Prozesskosten zu.

Er wurde nicht einmal aus einer Kolonie rekrutiert, sondern aus einem Untersuchungsgefängnis in der Stadt Bratsk, wo er auf das Ergebnis einer Berufung gegen das Urteil des Berufungsgerichts wartete. Informationen dazu werden weiterhin auf der Website des Stadtgerichts Ust-Kutsk veröffentlicht.

Ein Mann, der eine Strafe für ein schweres Verbrechen verbüßen sollte, wurde jedoch aus unerklärlichen Gründen freigelassen, illegal bewaffnet und starb im Ausland. Wir bezweifeln, dass ein solches Ergebnis von seinen Verwandten gebilligt wird.

23.01.23 Ohne Foto Khabir Mustafin wurde am 24. April 1980 im Dorf Tashetkany in der Region Tevriz geboren. Er starb am 28. November 2022 ibei der Stadt Bakhmut.
23.01.23 Ohne Foto Chisamutdinov Raviy wurde am 25. Juli 1990 im Dorf Baiby in der Region Tevriz geboren. Er starb am 2. Dezember 2022 in der Ukraine..

Orenburg

09.10.22  Ohne Foto Timur Batyrov wurde im Dorf Ziyanchurino begraben. er starb am 21.08.22 in Luhansk.28 Jahre alt, 2015 zur Armee eingezogen, ab Mai 22 bei Gruppe Wagner.
13.12.22 Sergey Chugurov Sergey Chugurov wurde im Krieg schwer verletzt, starb im Krankenhaus. Er war 35 Jahre alt, vorher schlecht in der Schule, dafür gut im Prügeln. Karriere bei Sicherheitsdiensten und Inkasso. Liebte schnelle Autos und gutes Parfüm.
Durfte nicht in die Armee, die Wagner-Gruppe nahm jeden.
29.12.22 Azamat Bekberbenov Azamat Bekberbenov stammt aus dem Dorf Sborovsky. Keine weiteren Informationen
03.01.23 Gil Aleksej Wassiljewitsch Gil stammt aus Buguruslan im westlichen Orenburg. Bis auf den Hinweis, dass er ein PMC-Kämpfer wäre, keine weiteren Informationen
10.01.23 Eduard Yurievich Ivliev aus Buguruslan beerdigt am 11.01.23 und kämpfte für die Gruppe Wagner
24.01.23

Rafail Rashitovich Latypov

Rafail Rashitovich Latypov ging Anfang Oktober an die Front.
Vasiliev Dmitry Olegovich Dmitry Olegovich Vasiliev, geb. 1978, starb am 5. Januar 2023 in den Kämpfen in der Nähe von Bakhmut. Aus der Haft in den Krieg entlassen.
Jewgeni Jurjewitsch Kornilow, geboren 1989, starb am 4. Januar 2023 an einer Schusswunde in den Kämpfen in der Nähe von Bakhmut. Aus der Haft in den Krieg entlassen.

Orjol

10.11.22 Andrei Kuzmin

Andrei Kuzmin starb am 14. August durch Beschuss. Diente in Tschetschenien, wurde eines schweren Verbrechens beschuldigt und bekam 10 Jahre Haft.

Nach der Hälfte der Strafe ging er im Juni zur Gruppe Wagner. Angeblich hätte sein Blut mit seinem Tod die Schuld gesühnt.

16.01.23 Alexandrin Alexey

Alexey Alexandrin, 21.11.1986-09.12.2022.

Mutter stellt die üblichen Wagner-Urkunden/Orden aus.

Alexei Mikhailovich Zhuravlev Alexei Mikhailovich Zhuravlev starb am 20. Dezember 2022.

Pensa

23.12.22

Ilya Koryagin

Ilya Koryagin starb am 12. Oktober 22. Orden und Urkunde weisen ihn als Söldner der Gruppe Wagner aus.

Wurde zu 2 Jahren 9 Monaten in einer Kolonie des allgemeinen Regimes  verurteilt, weil er als Taxifahrer die Bankkarte eines betrunkenen Passagiers stahl, mit der er eine Reihe von Einkäufen bezahlte. Link

02.01.23 Maksimenko-Sergey-Vladimirovich

Sergei Maksimenko

Verbrecher aus Pensa. Kurze Details gibt es hier.

15.01.23 Kadkin Valery Kadkin aus Haft entlassen in den Tod.

Perm

21.11.22 Pavel Fedorov

Pavel Fedorov aus dem Dorf Oshya (Bezirk Kudinsky), 29 Jahre. 2014 wegen Drogen zu zehn Jahren Haft verurteilt. Er verkaufte Marihuana an einen Freund. Hatte Frau und Kind.

Foto aus 2012

28.09.22 Artem Mikov Artem Mikov, seit dem 25. Juli 2022 an der Front, starb bereits am 10. August 2022 in der Nähe der Stadt Artemovsk. Wurde im Dorf Kasimovo begraben.
16.12.22 Gorshkov

Alexander Indievich Gorshkov aus Chaikovsky wurde am 17. Dezember 2022  verabschiedet.

Söldner der Gruppe Wagner, Rufzeichen "Menson", 13.05.1967,  persönliche Nummer M-1650. Er hat überall dort getötet, wo die "Wagner" eingefallen sind: Ukraine, Libyen, Syrien, Zentralafrikanische Republik, Sudan.

Seit Frühjahr 2022 war Gorschkow Leibwächter der Führung der Besatzungsverwaltung der Russischen Föderation in der vorübergehend besetzten Region Cherson. Er starb am 11. Dezember 2022 in einem Moskauer Krankenhaus an Verletzungen,

 23.12.22 Yury Viktorovich Vyatkin Yury Viktorovich Vyatkin, Inhaber der üblichen Wagner-Urkunde aus Luhansk. Kommat aus Lobanovo. Im September 2019 verübte er einen Raubüberfall auf einen Nachbarn, schlug ihn und stahl Rentengelder, wofür er nach Art. 162 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation zu 7 Jahren Gefängnis in einer Justizvollzugsanstalt mit strengem Regime verurteilt wurde.
25.12.22 Dmitry-Drozdov

Dmitry Drozdov starb im Donbass. Nach Angaben von Angehörigen kämpfte er bei der Gruppe Wagner.

Mehrfach verurteilter Taschendieb. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Dobryansky des Perm-Territoriums vom 15. Oktober 2021 zu einer Strafe bis 2 Jahre und 2 Monate in einer Kolonie des allgemeinen Regimes verurteilt, getötet am 4.12.22.

27.12.22 Pavel-Baibakov

Pavel Baibakov, begraben am 28.12.22 in Beresniki. Die üblichen Wagner-Devotionalien (Orden/Urkunde)

Der Mann wurde 2010 wegen Raubes mit Todesfolge zu 14 Jahren und 10 Monaten strenger Strafkolonie verurteilt. Wollte verlegt werden was abgelehnt wurde, also zog er die Wagner-Option.

28.12.22 Juri Iwanowitsch Mereschnikow Juri Iwanowitsch Mereschnikow, 43, Jahre, mehrfach wegen Gewalt gegen Mitmenschen verurteilt.Zuletzt zu 5 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt: „in einem Rauschzustand während eines Streits mit seiner Konkubine fügte er ihr aus Eifersucht mehrere Schläge mit Händen, Füßen und einem Holzklotz zu, woraufhin er ihren Kopf gegen die Wand schlug. Der Grund zur Eifersucht - die Dame kehrte in fremden Unterhosen nach Hause zurück.
03.01.23 Fail-Fatisovich-Nurikhanov

Fail Fatisovich Nurikhanov, 32 Jahre alt, wurde am 04.01.23 in Bolshoy Sars beerdigt.

Angegeben als Freiwilliger der Gruppe Wagner.

10.01.23 Ivan Stepin

Ivan Stepin, 23 Jahre alt, gebürtig aus dem Dorf Prokino im Perm-Territorium, starb während des Kriegs gegen die Ukraine. Er habe im PMC Wagner gedient, berichtete die Verwaltung des Distrikts Karagay.

 

05.01.23 Alexander-Ovchinnikov Alexander Ovchinnikov begraben am 7. Januar 2023
06.01.23 Zavalin

Vasily Vladimirovich Zavalin, 08.08.1986, Perm-Territorium, Chusovoy. Dreimal verurteilt, die Gesamtstrafe beträgt mehr als 27 Jahre.

Das letzte Mal wurde er durch das Urteil des Landgerichts Perm vom 18. Juni 2018 gemäß Artikel 105 Teil 2 Absatz „g“ des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation zu 15 Jahren in einer Kolonie mit Sonderregime verurteilt. Er war einer der Beteiligten an der vorgeplanten Ermordung seines Kameraden, der sich weigerte, sich am Hanfanbau zu beteiligen.

Sie töteten brutal: Zuerst würgten sie mit einem Gürtel aus Kleidung, dann mit einer Schnur aus einem Elektrogerät, aber beide Mordwaffen waren zerrissen. Zum dritten Mal benutzten sie ein Seil, wonach die Leiche in einem zuvor gegrabenen Loch begraben wurde. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft. Getötet in der Ukraine.

11.01.23 Ruslan Rinatovich Yapparov

Ruslan Rinatovich Yapparov (Japarow)wurde am 14.01.2023 in Beresniki begraben.

13.01.23 Alexander-Alexandrovich-Nikiforov Alexander Alexandrovich Nikiforov starb bei den Kämpfen um Bakhmut. Alexander (20.01.1982 - 24.11.2022) lebte seit 2006 im Dorf Karagay. Zuvor hatte er an den Tschetschenienkriegen teilgenommen.
16.01.23 Klimov

Roman Igorevich Klimov, geb. 27. März 1998, kommt aus dem Dorf Süd, Region Perm. Starb am 22.12.22 bei Bakhmut.

11.01.23

Maxim Arkadievich Marvin

Maxim Arkadievich Marvin geboren am 24. April 1988, getötet am 6. Dezember 2022 .
11.01.23   Anatoly Burenin, 36 Jahre alt. Dobrjanka.
18.01.23

Konstantin Schilow

Konstantin Nikolaevich Shilov, 14.08.1997, Territorium Perm, Nytva. Getötet spätestens am 17. Januar 2023 in der Ukraine
25.01.23

Mikhail Blinov

Mikhail Blinov starb am 02.01.23, wurde aus der Haftanstalt IK10 engagiert.
23.01.23

Alexander Viktorovich Grigoriev

Alexander Viktorovich Grigoriev gestorben beim Kampf um Bakhmut
26.01.23

Maxim Sergeevich Bormotov

Maxim Sergeevich Bormotov
27.01.23  Alexej Sergejewitsch Ostanin, geboren am 21.03.1997, starb am 02.01.23 in der Ukraine
28.01.23 Vitaliy Dudarev aus dem Dorf Uinskoe

Primorje

  Evgenij Mihajlovich Orlov Evgenij Mihaijlovich Orlov, geb. 17.09.70 in Arsenjew, Oberleutnant, Kommandant einer Raketeneinheit, schrieb unter dem Pseudonym Ilya Mazaev Autobiographisches über das Söldnertum. Veröffentlichte Bilder und Videos und verriet dabei seinen Standort. Wurde durch Artillerieangriff getötet.
26.01.23 Dmitry Kokore aus Volochanka starb im  Dezember letzten Jahres im Krieg gegen die Ukraine. Link

Rostow am Don

12.10.22 Alexei Dobrunov Alexei Dobrunov, 37 Jahre, in Bataysk geboren, arbeitete im Güterverkehr, zwei gescheiterte Ehen, drei Töchter. Anfang September zur Wagner Gruppe, am 21.09. an der Front, vier Tage später tot. Am 11.10. in Bataysk beigesetzt.
23.10.22 Sergei Anatolyevich Kireev Sergei Anatolyevich Kireev  starb im Ukrainekrieg. 2019 wurde er wegen 26 Gramm Cannabis zu acht Jahren und neun Monaten verurteilt.
28.10.22 Ohne Foto Vladimir Matveychuk, Gebiet Rostow - 33 Jahre alt, gebürtig aus dem Dorf Seyatel im Bezirk Salsky, Söldner Gruppe Wagner
02.11.22 Pjotr Wischniwezki Pjotr ​​Wischniwezki, 20.01.99 geboren, gestorben am 24.09.22. Kommt aus der Stadt Proletarsk.
03.11.22 Alexander Zybinsky Alexander Zybinsky, Gebiet Rostow - 36 Jahre alt, Bauarbeiter, Bewohner des Bezirkszentrums des Dorfes Tatsinskaya, Söldner im Wagner PMC, starb am 7. Oktober
08.11.22   Pavel Rudakov, Gebiet Rostow - 39 Jahre alt, gebürtig aus der Stadt Donezk, Gebiet Rostow, ein Gefangener, der in das PMC Wagner rekrutiert wurde, starb Anfang Oktober in der Nähe von Bakhmut
11.11.22 Vitaly Putevsky Vitaly Putevsky, Gebiet Rostow - 30 Jahre alt, Einwohner von Proletarsk, Söldner im Wagner PMC, starb am 7. Oktober in der Nähe von Bachmut
17.11.22 Ohne Foto Artur Asvadurovich Chibichyan, Gebiet Rostow - 40 Jahre alt, gebürtig aus dem Dorf Chaltyr, Bezirk Myasnikovsky, vermutlich Söldner der Wagner PMC, starb am 12. September in Bachmut
21.11.22 Sergei Kadatsky Sergey Sergeevich Kadatsky, Gebiet Rostow - ein Bewohner von Rostow am Don, Polizist, hatte seine Frau und seinen Schwiegervater erschossen, deshalb 15 Jahre Haft. Als Söldner der Gruppe Wagner starb er vor dem 20. November.
25.11.22 Andrey Mashirov Andrei Mashiro, 50 Jahre, arbeitete als Bus- und LKW-Fahrer. Anfang September Vertrag bei Gruppe Wagner für drei Monate, überlebte die Zeit nicht.Hatte fünf Kinder.
03.12.22 Valery Yakunin

Valery Yakunin, geboren 24.03.1997, beerdigt am 5.12.22. Im Nachlass die üblichen Wagner-Orden und Urkunde.

Im November 2020 wurde er durch das Urteil des Bezirksgerichts Scholochow der Region Rostow gemäß Art. 158 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation (Diebstahl) für 2 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime.

06.12.22 Ohne Bild Dmitry Orlow, Offizier, wahrscheinlich Hubschrauberpilot, starb am 31.10.22, am 5.12. in Rostow beerdigt
12.12.22 Stanislav Prudnikov Stanislav Prudnikov, 36, wurde am 31. Oktober in Bakhmut tödlich verwundet.Er war zu 12 Jahren Haft verurteilt, sollte 2026 entlassen werden. Im August 2022 rief er seine Ex-Frau und seinen 10-jährigen Sohn an, wollte zur Gruppe Wagner gehen.
18.12.22 Ohne Bild Jegor Alexandrowitsch Fedtschenko, 35 Jahre, im Dorf Chertkovo geboren, 2006-2009 in Tschetschenien, war Pionier und Hundeführer. Danach Arbeit im Schichtdienst, wollte gegen einen Faschismus kämpfen.
20.12.22 Ohne Bild Sergei Novodartsev, 49 Jahre, ein Gefangener aus einer Kolonie in der Region Rostow, starb während einer Spezialoperation. Im Frühherbst 2022 wurde er zum Gruppe Wagner Kämpfer. Er ging in die NWO-Zone. Zwei Monate später, am 13. November, wurde der Soldat bei einem Kampfeinsatz tödlich verwundet.
23.12.22 Alexander-Andreevich-Golovchenko

Alexander Andreevich Golovchenko, starb im Kampf um Bakhmut.

Dreimal durch die Urteile des Friedensrichters des Gerichtsbezirks Nr. 1 des Gerichtsbezirks Chertkovsky des Gebiets Rostow wegen Autofahren in betrunkenem Zustand - ab 15.11.2016 (Pflichtarbeit für einen Zeitraum von 180 Stunden), ab 27.03.2017 (Pflichtarbeit für einen Zeitraum von 300 Stunden) , vom 11.04.2017 bis 8 Monate 20 Tage Haft. Durch das Urteil des Bezirksgerichts Chertkovsky des Rostower Gebiets vom 21.11.2019 wurde er zu 1 Jahr in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt (in einem Zustand der Alkoholvergiftung wandte er Gewalt gegen den Bezirkspolizisten an). Nach der Strafe zur Wagner Gruppe.

26.12.22 Sergei-Yunitskiy

Sergei Yunitskiy, 43 Jahre aus Proletarsk, wurde am 12.12.22 in der Ukraine getötet.

Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Krasnosulinsky des Rostower Gebiets vom 13. April 2017 wurde er wegen schwerer Körperverletzung, lebensgefährlich, die zum fahrlässigen Tod des Opfers führte, zu bis 7 Jahre 4 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Er schlug einen Trinkkumpan, der einige Tage später starb.

09.01.23 Roman-Bozhenov Roman Bozhenov starb im Oktober vergangenen Jahres im Alter von 43 Jahren. Er war 2014 wegen eines besonders schweren Verbrechens zu 18 Jahren Gefängnis verurteilt worden.
14.01.23 Ivan

Ivan Kashcheev habe sich wegen Prigogine und seinen Versprechungen zur Wagner Gruppe verleiten lassen, meint die Witwe. Im November auf Kurzurlaub zuhause, am 5. Januar tot.

Jetzt vermisst seine Frau die versprochenen Zahlungen (in erheblicher Höhe).

21.01.23

Vadim Ermakov

Vadim Ermakov, 30 Jahre als, Beruf Konditor, stammt aus dem Dorf Openki, unterzeichnete im September 2022 einen Vertrag mit der Gruppe Wagner, starb Ende Dezember 22.

23.01.23 Sergey Mikhailovich Shipik

Shipik Sergey Mikhailovich, geb. 16. Juli 1999 , bei der Sturmtruppe der Gruppe Wagner, starb wie viele bei Bakhmut..
26.01.23 Yuri Yunusov, 27 Jahre aus West-Bataisk, wurde am 29. Dezember 2022 getötet.

Sacha

  Denis Alexandrowitsch Linnik

Denis Alexandrowitsch Linnik, 43 Jahre, geboren am 27.03.1979, gestorben am 07.11.2022

Bezirk Neryungri, 2 Kinder


Sachalin

26.01.23

Bogdan Rudenko

Bogdan Rudenko, 24 Jahre alt.

Samara

12.12.22 Mikhail Alexandrovich Strelnikov Mikhail Alexandrovich Strelnikov (geb. 1981) wurde am 09.05.2016 durch das Urteil des Stadtgerichts Zhiguli der Region Samara zu 6 Jahren Gefängnis verurteilt. Während der Haft versuchte er durch seine Frau, die Versorgung dses Straflagers mit Drogen zu organisieren, aber die Frau wurde festgenommen, als sie ein Paket mit Methylephedron und Marihuana übergab. Er bekam deshalb weitere 6 Jahre und 10 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime aufgebrummt. Die Ehefrau (Mutter von 2 Kindern) erhielt ebenfalls eine Auszeit von 6 Jahren in einer Kolonie des allgemeinen Regimes. Telegram-Link
12.12.22   Alexander Alexandrovich Medvedev (geboren 1994)
22,12,22  

Nikolay NikolayevichKrasikov, bekam ein Begräbnis ohne Ehrengarde, dafür Wagner-Urkunde aus Luhansk

05.01.23  

Jewgeni Sergejewitsch Startschak starb in der Nähe der Stadt Artjomowsk in der Ukraine. Bekam ein militärisches Begräbnis.

Dieb-Rückfälliger. Mit Urteil des Bezirksgerichts Kuibyshevsky in Samara vom 30. September 2016 wurde er bis zu 7 Jahren 6 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Er war einer der Organisatoren einer organisierten Kriminalitätsgruppe, die sich auf den Diebstahl teurer Premiumautos in Samara und Togliatti spezialisiert hatte. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft. Getötet am 25. November 2022 in der Ukraine.

10.01.23 Pavel-Mikhailovich-Nikulin

Pavel Mikhailovich Nikulin wurde am 10.01.23,Bezirk Bezenchuksky beerdigt.

08.01.23 Aleksandr-Alexandrovich-Markelov Aleksandr Alexandrovich Markelov starb am 03.01.23, begraben in Samara.
15.01.23 Anatoly

Anatoly Sergeevich Stepanov starb im Alter von 26 Jahren, begraben in Samara.

Mit Urteil des Stadtgerichts Barysch des Gebiets Uljanowsk vom 16. Juni 2020 wurde er gemäß Teil 3 der Kunst verurteilt. 30, Teil 1 der Kunst. 105, Teil 1 der Kunst. 119 des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation zu 6 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime. Berauscht versuchte Stepanov aus Eifersucht, seinen Rivalen zu töten, zu diesem Zweck stürmte er unerwartet in das Zimmer, in das sich das Opfer mit Stepanovs Geliebtem zurückgezogen hatte, und stach viermal auf ihn ein.Link

29.12.22

Evgeny Kritochnov

Evgeny Ivanovich Kritochnov,  27.04.1996, Gebiet Samara, Bezirk Wolschski, SiedlungPflüger. Mit dem Urteil des Landgerichts Samara vom 31. Oktober 2018 wurde er  zu 15 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt.

In einem Zustand der Trunkenheit hielten Kritochnov und drei seiner Komplizen ein Auto auf der Autobahn an, schlugen den Besitzer (einen Militärangehörigen der Streitkräfte der Russischen Föderation) und schlossen ihn im Kofferraum ein. Nachdem sie in den Wald gegangen waren, schlugen sie weiter mit einem Gummiknüppel und einem Wagenheber auf ihn ein, bis das Opfer das Bewusstsein verlor, woraufhin es erneut in den Kofferraum gesperrt und das Auto in Brand gesteckt wurde. Quelle

23.01.23

Vitaly Krasnov

Vitaly Krasnov  kam aus Toljatti.
21.01.23

Dmitry Zinchenko

Dmitri Anatoljewitsch Zinchenko, 10.05.1994, Gebiet Samara, Bezirk Kinelsky, Siedlung. Kutuluk, St. Zentralnaja, 10, Apt. 3. Wiederholt wegen Diebstahls verurteilt. Das Urteil des Bezirksgerichts Kinelsky des Gebiets Samara. vom 08.11.2021 verurteilt ihn zu 2 Jahren 2 Monaten in einer Kolonie des allgemeinen Regimes.

Er stahl einen Interskol-Winkelschleifer „Interskol UShM 125/900“ für einen Nachbarn, 15 Eier , My Price Räucherwurst, 600 g, Hüttenkäse, 9% Fettmassenanteil, Snowy Rus, 500 g, Pereyaslavl-Schmelzkäse im Pfahl. 2 Stk., Garibaldi-Räucherbrust mit einem Gewicht von 294 g, Mandarinen mit einem Gewicht von 1,425 kg und zwei Plastiktüten für insgesamt 2333 Rubel 99 Kopeken.

26.02.23 Ivan Zakharov Ivan Zakharov gehörte auch zu den Neujahrstoten aus Samara
22.01.23 Alexej Sosnin

Saratow

20.11.22 Denis Zagornov Denis Zagornov aus Podlesnoye, geboren am 05.03.1999, unterschrieb 2022 Vertrag mit Gruppe Wagner.
24.11.22 Pavel Plotnikov Pavel Plotnikov, gebürtig aus Novouzensk, Gebiet Saratow. Waise, verheiratet, eine Tochter, arbeitete als Möbelmonteur.Unterschrieb Vertrag bei  Gruppe Wagner, starb am 19.10.22, am 22.11. beerdigt.
30.11.22 Roman Wladimirowitsch Nesterenko Roman Wladimirowitsch Nesterenko, Oberleutnant, von Beruf Schweißer, arbeitete als Triebwagenfahrer. Seit 2015 wahrscheinlich bei der Gruppe Wagner, war in den typischen Stationen Donezk, in Syrien, Libyen. Am 13.08.22 neuer Vertrag für Ukrainekrieg. Starb am 8. September bei Balakleya.
15.12.22 Ohne Foto

Alexander Baranov, 32 Jahre, ein Kämpfer der Wagner PMC, starb am 9. November in den Kämpfen bei Artemovsk. Der Dienst für Alexander begann im September und endete zwei Monate später. Abschied am 18.12. in Balakovo.

15.12.22 Ohne Foto

Jewgeni Pronin, 43, ging im September 2022 an die Front. Nach Vertragsunterzeichnung wurde er sofort ins Kriegsgebiet geschickt. Er starb während eines Angriffs am 9. November, als er eine Schusswunde erhielt. Man konnten ihn nicht retten.

Im Juli 2006 wurde er wegen Mordes und Drogenbesitzes zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Balakovo des Gebiets Saratow vom 2. August 2016 wurde er zu 11 Jahren Gefängnis in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Er hatte einem Saufkumpan mehrfache Schläge mit einem Hocker, sowie mit Händen und Füßen im Bereich von Kopf, Körper und Gliedmaßen verpasst und so vorsätzlich schwere Gesundheitsschäden  verursacht, die zu dessen Tod führten. Er wurde in der PMC "Wagner" in der Zone rekrutiert.

15.12.22 Ohne Foto Alexei Modin, 48 Jahre, wurde am 24. Oktober getötet. Er reiste im September in die Ukraine. 
03.01.23 Andrei-Berezhnykh-Borodich

Andrei Berezhnykh-Borodich, Schwerverbrecher aus Balakovo.

Details finden Sie hier.

Anmerkung:
Berezhnykh-Borodich hat alle seine Verbrechen unter dem Deckmantel der Behörden von Balakovo begangen. Er war Direktor des städtischen Unternehmens „Autostoyanka“, zu dem der Parkplatz selbst, eine Bootsstation, eine Kantine im Gebäude der Stadt- und Kreisverwaltung gehörten.

04.01.23 Igor Vladimirovich Valyaev

Igor Vladimirovich Valyaev, 41 Jahre, am 04.01.23 beerdigt

Wagner-Logo auf Sarg

Die erste Amtszeit - wegen vorsätzlicher Zufügung schwerer Körperverletzung, die zum Tod des Opfers führte durch das Urteil des Bezirksgerichts Balakovo des Gebiets Saratow vom 01.09 /2009 - 7 Jahre 11 Monate strenges Regime. In den Jahren 2019-2020 wurde er vom Bezirksgericht Krasnoarmeisky des Krasnodar-Territoriums dreimal wegen Umgehung der Verwaltungsaufsicht und des Besitzes von Drogen in großem Umfang verurteilt, schließlich erkannte das Gericht im Oktober 2020 3 Jahre 9 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime. - Link-

05.01.23 Iwan Kolesov

Ivan Kolesov wurde am 06.01.23 in Balakowo beerdigt.

Er trat bei PMC "Wagner" ein, um Kredit- und Versorgungsschulden abzuzahlen.  -Link-

09.01.23 Ohne Bild Dmitry Alexandrovich Kuzin diente in den Reihen der PMC und starb am 2. Dezember letzten Jahres im Alter von 43 Jahren.
12.01.23 Ohne Bild

Alexei Lysyakov aus Balakovo starb am 1. Dezember 22 im Alter von 45 Jahren im Krieg gegen die Ukraine.

Wiederholt verurteilter Dieb: 13.02.2014 zu 1 Jahr 10 Monaten in einer Kolonie mit strengem Regime; 26.06.2017 zu 5 Monaten strenges Regime Olonia. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Balakovo des Gebiets Saratow vom 30. Oktober 2019 wurde er  zu 8 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Völlig besoffen schlug er einen Saufkumpan, der 2 Monate später im Krankenhaus an seinen Verletzungen starb; er stahl auch ein Besteck und Geschirr der Marke HOFFBURG, ein Bügeleisen der Marke BOScH und für einen Gesamtbetrag von 16.200 Rubel. -Link-

14.01.23 Artavazd-Vasilyev

Artavazd Vasilyev aus Balakovo starb am 28. November  bei schweren Kämpfen in der Nähe von Bakhmut - wie so viele Wagner Söldner.

Mit Urteil des Bezirksgerichts Balakovo des Gebiets Saratow vom 2. Dezember 2014 zu 8 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Vasiliev schlug seinen eigenen Vater zu Tode: „Er schlug ihn mit einem Schlag in den Kopfbereich, einem Schlag in den rechten Wangenbereich, dann einem weiteren Schlag in den linken Kieferbereich und einem Schlag in den linken Ohrbereich sowie mindestens zwei Schläge in den Stirnbereich, danach verließ er die Wohnung auf der Straße, wo er anfing, Alkohol zu trinken.

Wie die Angehörigen des Verstorbenen der Redaktion mitteilten, sollte er am 1. Dezember 2022 aus der Pugachev-Kolonie entlassen werden. Bis zum Ende seiner Haftstrafe (Vasilyev wurde zu 8 Jahren verurteilt) war nichts mehr übrig, aber Ende September letzten Jahres unterzeichnete der Mann aus Balakovo einen Vertrag mit einer privaten Militärfirma und ging in die NVO-Zone.

Der 42-jährige Artavazd Valentinovich hatte Erfahrung in Militäreinsätzen, da er als Scharfschütze in Tschetschenien Militärdienst leistete. Eine Granate beendete sein Leben.

11.01.23 Igor-Walerjewitsch-Berezentsev Igor Valerievich Berezentsev, 18.12.1977, ist seit 2014 hauptamtlicher Henker der Wagner Gruppe, der sog. Filterzugschütze, Personalnummer M-0867.  Gebürtig aus der usbekischen SSR. Zum ersten Mal wurde dies im Dezember 2017 vom Team des Ikhtamnet_ m0209-Projekts veröffentlicht. Filterung in der Sprache der russischen Sonderdienste - Folter, Vergewaltigung, außergerichtliche Tötung all derer, die verdächtigt werden, Widerstand gegen die Invasoren geleistet zu haben.-Link-
17.01.23 ohne Foto

Sergei Manyakhin war ein Eingeborener von Balakovo und starb im Alter von 45 Jahren.

19,01,23 ohne Foto Alexei Sergeevich Melnikov aus Balakovo starb am 1. Dezember letzten Jahres im Alter von 35 Jahren.
20.01.23

Albek Baktgereevich Abdulov

Abdulov Albek Baktgereevich, geb. 22. September 1990, ging als Freiwilliger im September 22 zur Gruppe Wagner. Er starb am 13. Dezember 2022 in der Ukraine bei Bakhmut.

20.01.23 ohne Foto Alexei Frolov, geschieden, zwei Kinder stammt aus Saratow. Der Mann starb am 21. Dezember 2022 bei Bakhmut.
22.01.23 Ohne Foto

Alexei Yurzanov begraben am 22. Januar 23 in Saratow

St. Petersburg / Oblast Leningrad

20.09.22 Eduard Anisimov Eduard Anisimov, 53 Jahre aus St. Petersburg, verbüßte fast die Hälfte seiner Lebenszeit in einer Kolonie des strengen Regimes. Für den Krieg mit der Ukraine wurde er von Vertretern der Gruppe Wagner  rekrutiert. Verwandte von Anisimov erzählten, dass er in der Hoffnung auf Freiheit in den Krieg gezogen sei, die ihm, wie anderen rekrutierten Sträflingen, für die Teilnahme am bewaffneten Konflikt versprochen worden sei.
10.10.22 Vyacheslav Yurievich Kochas

Vyacheslav Yurievich Kochas, geboren 7. April 1997, St. Petersburg, Gebiet Leningrad, RF. Häftling der Justizvollzugskolonie Nr. 6 Obukhovo. Er erlag der Rekrutierung der Gruppe Wagner.

04.11.22 Artem Amriddinovich Temirov Artem Amriddinovich Temirov, geboren am 26. Juni 1993 in Charkiw/Ukraine. Ab 2015 diente er unter Vertrag bei der russischen Armee als Schütze, Maschinengewehrschütze, Aufklärungs-MG-Schütze, Aufklärungsfahrer, Scharfschütze. Seit 2020 Söldner.
14.10.22 Andrey Vadimovich Gaponov Andrey Vadimovich Gaponov lebte im Dorf Podgornoye, Bezirk Wyborg, Gebiet Leningrad. Saß wegen Diebstahl ein. Im Sommer 22 Vertrag mit Gruppe Wagner.
21.11.22 Ivan Nikolaevich Petrov Ivan Nikolaevich Petrov wurde 10. Juni 1988 in der Stadt Kondopoga in Karellien geboren, 1989 Umzug Dorf Vazhiny, Leningrad. Verheiratet, geschieden. Söldner der Gruppe Wagner, im September verwundet, am 11. Oktober getötet.
05.12.22 Gennady Andreevich Belash Gennady Andreevich Belash, starb am 28.10.22. Saß wegen einer Vielzahl kleinerer Straftaten ein.
06.12.22 Alexey Shirokov Alexey Shirokov, beerdigt am 09.12.22. Sonst nichts bekannt. Orden/Urkunde identifizieren ihn als Gruppe Wagner Söldner.
07.12.22 Ohne Foto

Kirill Litvinenko wurde im Jahr 2019 wegen Herstellung synthetischer Drogen verhaftet, das Gericht verurteilte ihn zu 13 Jahren Gefängnis in einer Kolonie mit strengem Regime. Er war in IK-6 (Obukhovo) UFSIN St. Petersburg.

Ende September zur Gruppe Wagner, am 30.11.22 tot zurück.

08.12.22 Foto Yevgeny VladimirovichKayashev starb in der Nähe von BakhmutArtemovsk. Mehr ist nicht bekannt, Urkunde und Orden zeigen Gruppe Wagner.
13.12.22 Andrej Fomitschew Andrej Fomitschew (Fomichev) hat die üblichen Wagner-Auszeichnungen erhalten. Mit dem Urteil des Stadtgerichts Kingisepp des Leningrader Gebiets vom 19. November 2020 wurde er zu 7 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. In einem Zustand des Alkoholrausches schlug er einen trinkenden Begleiter, wobei er schwere Körperverletzung verursachte, die zum Tod des Opfers führte. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone. 
28.12.22 Sergei Usov

Sergei Alexandrovich Usov, 31 Jahre alt, starb in der Ukraine. Angeblich freiwillig zur Gruppe Wagner gegangen, aber Lücken in Biographie.

30.12.22 Alexander-Matyunin

Alexander Matyunin wurde in Sosnovy Bor geboren und lebte dort. Er meldete sich angeblich freiwillig für die Gruppe Wagner. Der Söldner wurde posthum mit dem Orden der Tapferkeit ausgezeichnet, einem nicht staatlichen Orden, der nichts bedeutet.

Der "Held" wurde auf dem Funnel-Friedhof in Sosnovy Bor begraben.

Richtig ist - er saß in Haft. Er beraubte seine eigene Mutter zweimal: 1) stahl die Schlüssel zum Handelspavillon, in dem sie arbeitete, und nachdem er dort eingedrungen war, stahl er Bargeld in Höhe von 12.875 Rubel aus der Kasse; 2) stahl eine Plastikkreditkarte aus der Handtasche seiner Mutter, aus der er 8913 Rubel stahl.

Dafür unf für den Handel mit Drogen gab es 5 Jahre und 6 Monate Haft im strengen Regime. Quelle

15.01.23 Kein Bild Elmar Makhmudov wurde am 15.01.23 in Staraya Ladoga ohne militärische Ehren und ohne offizielle Vertreter begraben.
16.01.23 Alexey Vladimirovich Rimsha

Alexey Vladimirovich Rimsha kommt aus Luga, Leningrader Gebiet, geboren am 22. Juli 1981 - gestorben am 27. November 2022 bei Bakhmut.

Starb an Schrapnell-explosiven Wunden des Oberkörpers und der Gliedmaßen.

 

16.01.23 Mikhail Smirnov 2 Mikhail Smirnov aus dem Dorf Krasny Bor, Bezirk Tosnensky. Wurde 2022 wegen vorsätzlicher schwerer Körperverletzung mit Todesfolge zu 9 Jahren Haft verurteilt. Michael war 38 Jahre alt. Beerdigt im Dezember.
23.01.23 Andrej Nikolaschin

Andrej Nikolaschin, 33 Jahre, geboren in Sosnovy Bor, meldete sich freiwillig zu der Gruppe Wagner. Gestorben am 28.12.22 in der Nähe von Bakhmut.

24.01.23

Artem Vadimovich Pushkin

Artem Vadimovich Pushkin, geboren 1993, Bezirk Wolchowski

Smolensk

16.01.23 Igor Isaev

Igor Isaev aus dem Dorf Divo im Bezirk Demidov war ein ortsbekannter Gewalttäter unter Protektion. Er drohte jedermann Gewalt an, schlug seine Ehefrau krankenhausreif.

Nach zwei Morden 2015 wurde er zu 16 Jahren Haft verurteil. Die ganze Geschichte gibt es hier.


Stawropol

26.10.22 Ohne Foto Alexander Martinkyan wird in Mineralnye Vody begraben. Kampfveteran, weiter nichts bekannt.
28.10.22 Alexander Pavlovich Martinkian Alexander Pavlovich Martinkian, 47 Jahre alt, war in Tschetschenien und Syrien. War wichtiger Mann der Gruppe Wagner, Prigoschin erschien zu seiner Beerdigung.
19.11.22 Andrej Anatoljewitsch Linnik Andrej Anatoljewitsch Linnik, Oberstleutnant der Reserve, weiter nichts bekannt.

Tambow

29.11.22 Dmitry Dunaev Dmitry Dunaev, 1990 in Rasskazovo geboren. Schauspielerei hat nicht geklappt, dafür Militär in Wolgograd. Geheiratet, ein Sohn. Wollte seit Kriegsbeginn in die Ukraine, bei der Gruppe Wagner hat es im Sommer geklappt, am 28.10. getötet.
07.12.22  Foto Grabstelle Dmitri Sergejewitsch Woloschin, geboren am 06.01.1982 Rasskazovo, gefallen am 10.11.22.

Tatarstan

23.09.22 Igor Kusk Igor Kusk, Anführer der organisierten Kriminalitätsgruppe Kuskowskie, starb im Donbass. Er wurde 2015 wegen Mordes und anderer Verbrechen für schuldig befunden und verbüßte eine 23-jährige Haftstrafe in einer Hochsicherheitskolonie, bevor er in den Krieg zog. Ging am 25. Juli an die Front.
30.09.22 Artur Salimov Artur Salimov, ein Einwohner von Naberezhnye Chelny, starb während einer speziellen Militäroperation in der Ukraine.War Freund von Oleg Kolcherin.
30.09.22 Oleg Kolcherin

Oleg Kolcherin, 39 Jahre, der bei einer Spezialoperation in der Ukraine ums Leben kam, wurde am 30.09.22 im Dorf Novy Tukaevsky beigesetzt. Er hinterließ eine Frau und zwei Kinder.

2015 diente Kolcherin bereits in den Reihen der DVR-Miliz. Er war Mitglied der Abteilung „Essence of Time“ der Brigade „Wostok“ der DVR. Er wurde verletzt und lag im Krankenhaus.

24.10.22   Yevgeny Borisov wurde am 25. Oktober  in Alekseevsky verabschiedet. Er starb während der speziellen Militäroperation in der Ukraine. Er hinterlässt drei Kinder.
07.12.22 Ildar Vazykov Ildar Vazykov, 44 Jahre, sonst nichts bekannt.
14.12.22 Alexander Sergeevich Romanov

Alexander Sergeevich Romanov, 30 Jahre, beerdigt am 12.12.22.

15.12.22 Igor Bogachenko

Igor Bogachenko überfiel 2015 einen Werttransporter, verletzte den Wachmann. Stahl Bargeld und Wertsachen im Wert von 63 Millionen Rubel. Wurde zu 14 Jahren Haft verurteilt.

Ließ sich von der Gruppe Wagner anwerben, starb im Krieg.

27.12.22 Maxim Zubrinin

Maxim Zubrinin war 27 Jahre alt.

Mit dem Urteil des Leninsky-Bezirksgerichts der Stadt Machatschkala der Republik Dagestan vom 27. Dezember 2021 wurde er wegen Vorbereitung des illegalen Verkaufs von Drogen verurteilt, unter Verwendung von Informations- und Telekommunikationsnetzen, einschließlich des Internetnetzes, durch eine Gruppe von Personen nach vorheriger Vereinbarung in großem Umfang. Er erhielt  5 Jahre Strafe  in einer Kolonie mit strengem Regime. Stattdessen schloss er sich der Wagner-Gruppe an.

09.01.23 Ohne Bild

Albert Salimgareev wurde in Naberezhnye Chelny begraben. Er war 23 Jahre alt. Es ist bekannt, dass Albert Salimgareev zuvor einen Vertrag mit Wagner PMC unterschrieben hat.

12.01.23 Ohne Bild Rinat Gaifutdinov, 48 Jahre aus Nabereschnyje Tschelny starb in der Ukraine. Er wurde im Dorf Begishevo begraben.
12.01.23 Rodion Nazarov Rodion Nazarov war ein Einwohner von Mendeleevsk.
19.01.23 Ohne Foto Mukhametzyanov Takhir hat wohl kriminellen Hintergrund. Genaues wird in der Veröffentlichung verschwurbelt. Hätte mit seinem Tod alles gesühnt.
23.01.23 Poluschin Andrej Nikolajewitsch
Andrej Nikolajewitsch Poluschin, geboren am 19.02.1986, gestorben Donezk Volksrepublik Artyomovsk 26.12.2022, begraben in Yelabuga.
25.01.23 Almaz Farrakhov

Almaz Farrakhov, 37-jähriger Bewohner von Naberezhnye Chelny,  ging Oktober letzten Jahres wur Gruppe Wagner.

Almaz starb am 25. Dezember. Heute, am 25. Januar, wurde der Soldat beigesetzt.


Tjumen

18.11.22 Wassili Wassiljew

Wassili Wassiljew wurde 213 zum Militär eingezogen. War in der Stadt Temryuk stationiert im Marine Corps der Airborne Assault Brigade als Schütze - Hilfsgranatwerfer. 2015 unterschrieb er einen Vertrag bei der Marine, war 2017-18 in Syrien auf dem Luftwaffenstützpunkts Khmeimi. 2019 dann in Sachalin bei der Grenzschutzabzteilung des Geheimdienstes, 2021 in Berg-Karabach.

Schließlich schloss er sich 2022 der Gruppe Wagner an. Starb am 5. Oktober 2022 während des Angriffs auf die Stadt Artjomowsk (Bakhmut) in der Ukraine.

14.01.23 Konstantin Gennadyevich Barabanschtschikow Konstantin Gennadyevich Barabanschtschikow, geboren 1991, starb am 6. September 2022 im Kampf um Bakhmut. Er kommt aus dem Autonomen Kreis der Chanten und Mansen, war von Beruf Baggerfahrer. Link
24.01.23

Oleg Vladimirovich Kljukin

Oleg Vladimirovich Kljukin

Tomsk

17.12.22 Wladimir Schukow

Wladimir Schukow, starb am 17.11. an der Front in der Ukraine. Wurde am 19.12 in Tomsk beerdigt.

Gemäß dem Urteil des Tomsker Regionalgerichts vom 14. Mai 2007 wurde Schukow wegen Mord mit Raub zu 24 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime, die ersten sieben Jahre im Gefängnis.

17.12.22 Sergei Galynsky Sergei Mikhailovich Galynsky wurde wegen Raubes und Drogen verurteilt. Er wurde in der Tomsker Haftanstalt LIU-1 rekrutiert. Wann er starb, ist unbekannt. Abschied von ihm findet am 20. Dezember im Abschiedssaal des Designbüros statt.

   Tomsker Sträflinge von LIU-1, die einen Vertrag mit der Wagner Gruppe unterzeichnet haben:

Tomsker Strafgefangene

 27.12.22 Maksim Andreevich Zavolokin

 

 

Maksim Andreevich Zavolokin (Chaikhanow), Söldner der Gruppe Wagner", Teilnehmer an Feindseligkeiten in Syrien, Libyen und der Zentralafrikanischen Republik. Diverse Orden aus diesen Kriegseinsätzen:

  • Medaille "For Courage" für die Durchführung von Kampfeinsätzen in Libyen;
  • Orden „For Courage“, Staatspreis der Arabischen Republik Libyen;
  • Das Weiße Kreuz von Wagner "Heimat, Ehre, Blut, Mut" für die Teilnahme an den Feindseligkeiten in Syrien;
  • Das Schwarze Kreuz von Wagner und die Medaille der Zentralafrikanischen Republik für Verdienste um die Republik der Zentralafrikanischen Republik;
  • Kreuz "Für militärische Tapferkeit" und der Orden der Anerkennung (II. Grad, Offizier), staatliche Auszeichnungen der Zentralafrikanischen Republik, für herausragende Verdienste um das Land und individuelle Verdienste um die Republik der Zentralafrikanischen Republik.
  • Für die Durchführung von Kampfeinsätzen während der Befreiung der Stadt Popasnaya mit dem Wagner-Goldkreuz „Für Blut und Mut“
  • Der Wagner-Medaille „Für die Befreiung von Popasnaya“
  • Das Wagner-Kreuz „Für Blut und Mut“ (posthum).
  • Durch das Dekret des Präsidenten der Russischen Föderation V. V. Putin vom 11. Juni 2022 posthum mit dem Orden des Mutes ausgezeichnet.
27.01.23

Svyatoslav Kozgov wurde in Tomsk geboren und verbrachte seine Kindheit und Jugend in Minaevka.

Ende letzten Jahres trat Svyatoslav der Gruppe Wagner bei. Der 35-Jährige nahm nicht lange an dem Militäreinsatz teil. Am 19. Dezember starb er in der Bakhmut. Link


Transbaikalien

03.11.22 Oleg Burov

Oleg Burov, 45 Jahre, aus dem Dorf Ust-Karsk, Bezirk Sretensky, hatte sich freiwillig zum Krieg gemeldet.

Anlässlich einer Gedenktafel an seiner ehemaligen Schule wurde bekannt, dass er sich der Gruppe Wagner angeschlossen hatte. Link

20.12.22 Wadim Fjodorow

Wadim Fjodorow, wäre am 7. Januar 25 geworden, Waise. Am 7. November starb Wadim in der Nähe von Artemovsk

23.12.22 Ivan Tsypylov Ivan Tsypylov - nach Aussage der Tante von Fjodorow gingen beide als Freiwillige zur Gruppe Wagner. Die Angehörigen warten jetzt auf Ausgleichszahlungen.
28.12.22 Yuriy Chashchin

Yuriy Chashchin, geboren 1986, wurde in der Ukraine getötet. Söldner der Gruppe Wagner.

23.01.23

Aleksey Andreyevich Ovchinkin

Aleksey Andreyevich Ovchinkin, 24 Jahre aus dem Transbaikal-Dorfes Mogoytuy, starb am 25.12.22 bei Bakhmut. Er war nur einen Monat an der Front.

23.01.23

Yuri Dmitrievich Voloshenko

Yuri Dmitrievich Voloshenko, geboren am 27. Januar 1998. lebte im Transbaikal-Territorium in Sretensk. Er wurde von der Gruppe Wagner aus dem Gefängnis verpflichtet.

Tscheljabinsk

26.09.22 Vyacheslav Khachaturian

Vyacheslav Khachaturian hatte Kampferfahrung und schloss sich der Gruppe Waggner an.

Keine weiteren Informationen.

11.10.22 Anton Yurievich Veselov

Anton Yurievich Veselov aus Chebarkul, geboren am 13.09.1989, verheiratet, Vater. Starb am 02.10.22 in der Ukraine.

28.11.22 Albert Rifovich Kireev

Albert Rifovich Kireev, 43 Jahre alt, Major, starb am  16. Oktober 2022 in der DVR-Stadt Artyomovsk an Schrapnellwunden. Der Mann war Bürgermeister des Distrikts Argayasch. Er hatte 2001 die Tscheljabinsker Panzerschule mit einem Abschluss als Panzeringenieur abgeschlossen. Laut seiner Schwester ging er im August als Freiwilliger zu dem Spezialeinsatz als Teil der Gruppe Wagner.

Albert hatte drei minderjährige Kinder aus verschiedenen Ehen.

15.12.22 Sagidulla-Samigullovich-Khamidullin

Sagidulla Samigullovich Khamidullin wurde am 17. Dezember 2022 im Dorf Kunashak 14 begraben. Getötet in der Ukraine als Söldner der Gruppe Wagner. In einem TV Beitrag spricht der Mann über die Errungenschaften des Fortschritts. Er erfuhr erst 2011 erfuhr, was „Elektrizität“ ist. "Sagidulla Khamidullin zeigt auf eine neue Glühbirne, die bereits in der Praxis getestet wurde: Sie funktioniert! Sie haben es gestern überprüft. Die Kinder selbst haben nicht einmal geglaubt, dass sie hochkommen, den Schalter drücken und das Licht angehen würde. Putin redet von Nanotechnologie, aber meine Kinder sitzen bei Kerzenlicht und Petroleumlampe – wie bei Großmüttern“, schmunzelt Sagidulla Khamidullin.

24.12.22 Denis-Aleksandrovich-Sklyarov
Denis Aleksandrovich Sklyarov wurde am 24.12.22 in der Stadt Magnitogorsk begraben. Angeblich als Freiwilliger bei der Gruppe Wagner. Wurde am 29. November in der Nähe von Bakhmut getötet.
25,12.22 Alexander Antonov

Alexander Antonov, 50 Jahre alt, Pilot der Gruppe Wagner-Luftwaffe,  flog eine Su-24 im Kriegsgebiet Kleshcheevka, Richtung Bakhmutskoye/Artyomovskoyed er/Ukraine und wurde abgeschossen. Die Su-24 ist ein zweisitziger taktischer Bomber.

Die Maschine wurde mit Manpads abgeschossen, Antonov und sein Navigator Nikischin starben. Jetzt wurde der Kriegsverbrecher in Tscheljabinsk unter militärischen Ehren beigesetzt.

10.01.23

Alexander Klubnizkikh, geboren 1997. Während der Durchführung von Kampfeinsätzen im nördlichen Militärbezirk starb er am 12. Dezember und war Mitglied der PMC- Division "VAGNER".

14.01.23 Artur

Artur Rayt starb am 14. Dezember 2022 in Russlands Krieg gegen die Ukraine. im November 2022 meldete er sich freiwillig aus der Haft, dort saß er eine Langzeitstrafe ab.

Konkret: Nach einigen Vorstrafen wurde der Mann  am 13.02.20 zu 16 Jahren Lagerhaft verurteilt. Im Suff erschlugen Rayt und sein Komplize Hitev den dritten Trinkkumpel zuerst schwer (mindestens 45 Schläge) und erwürgten ihn dann mit einer Schlinge, woraufhin sie die Leiche ausraubten und im Ural ertränkten. 

Aber er fand zu Gott und tilgte seine Verbrechen, indem er in der Ukraine neue Verbrechen beging oder begehen wollte.

18.01.23 Ohne Foto Damir Renatovich Saitov aus Slatoust, hinterlässt Frau und dreijährigen Sohn.
18.01.23

Evgeny Alexandrovich Dorofeev

Evgeny Alexandrovich Dorofeev

Im Juni 2012 erstach er zwei trinkende Gefährten (einen Mann und eine Frau) (tatsächlich wurden sie ausgeweidet), wobei er insgesamt mindestens 27 Stiche verursachte, wonach er das Haus in Brand steckte.

19.01.23

Emin Kamal Ogly Vorontsov

Emin Kamal Ogly Vorontsov starb bei Bakhmut am 10.12.22 - keine weiteren Informationen.
06.12.22  Wladimir Sergejewitsch Karasev, 03.02.1979,  Beresowski (Gebiet Tscheljabinsk, Bezirk Kataw-Iwanowski, Dorf Orlowka, Galjajewa-Straße, 2, Apt. 1). getötet am 25. September 2022 in der Ukraine. Link
22.01.23 Ruslan Faishanov

Ruslan Nikolaevich Faishanov , 26.02.1987, Tscheljabinsk (Gebiet Tscheljabinsk, Plast, Stroiteley Str., 9, Apt. 30). Ab November 2013 wurde er wegen Vergewaltigung und der Beleidigung eines Vertreters der Behörden in Ausübung seiner Amtspflichten verurteilt
21.01.23 Igor Mikhailovich Ignatov Igor Mikhailovich Ignatov

Tschuwaschien

07.10.22 Mikhail Andreev

Mikhail Valerievich Andreev, gebürtig aus dem Distrikt Mariinsko-Posadsky, starb im Alter von 30 Jahren im Krieg mit der Ukraine. Er war Soldat des Wagner PMC, nahm an den Feindseligkeiten in Syrien teil und wollte nach der "Spezialoperation" seinen Dienst beenden und seine Verlobte heiraten. Er wurde mit Ehrenmedaillen ausgezeichnet und posthum mit dem Orden des Mutes ausgezeichnet.

In Erinnerung an ihn wurde in Mikhails Heimatschule eine Gedenktafel angebracht

28.10.22 Kein Foto

Artyom Guryanov, ein Gefangener aus einer Kolonie in Ziwilsk starb im Krieg mit der Ukraine. Insgesamt wurden von dort mehr als 80 Personen an die Front gebracht. Artyom setzte sich für einen Freund ein, verletzte den Angreifer mit dessen Messer tödlich. Er wurde zu 10 Jahren Haft verurteilt, davon hatte er bereits 8 abgesessen. Am 11.09. kam er an die Front, am 12.10.22 starb er.

07.11.22  Vorobyov Vladislav Ivanovich

Vladislav Ivanovich Vorobyov, geboren 1959, gebürtig aus dem Dorf Khornoy, Bezirk Morgaushsky der Republik Tschuwaschien. Er saß für längere Zeit in einer der zivilien Kolonien und hielt Kontakt zu seinen Kindern. (Sehr altes Militärfoto)

07.11.22 Ohne Foto Dmitry Poleev, lebte in Cheboksary in der Nähe von Bogdanka. Freunde charakterisieren ihn als freundlichen und sympathischen Menschen. Er bekam 15 Jahre Haft unter dem „Volks“-Artikel 228 (Erwerb, Besitz, die Verbreitung von Drogen), Ende September, vor seiner Freilassung, war er knapp 7 Jahre in Haft.
12.11.22 Pjotr Adikin

Pjotr ​​​​Adikin, ein Eingeborener des Dorfes Norvash-Shigali im Bezirk Batyrevsky. Er wurde am 12. August 2021 vom Bezirksgericht Batyrevskiy gemäß Artikel 160 des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation („Unterschlagung oder Veruntreuung“) für schuldig befunden und zu 3 Jahren und 6 Monaten Gefängnis verurteilt. Gleichzeitig wurden auch drei Diebstahlsfälle in Betracht gezogen (158 des Strafgesetzbuchs der Russischen Föderation), für die Adikin jedoch eine Bewährungsstrafe erhielt.

In der Kolonie wurde Peter in die Gruppe Wagner rekrutiert.

14.11.22 Victor Kumzyalin

Victor Kumzyalin, ein Bewohner des Dorfes Ivankovo, Region Alatyr,  ​​​​ist an der Front gestorben. Laut der Kartei des Bezirksgerichts Alatyrsky wurde er 2013 wegen Mordes zu 10 Jahren Gefängnis verurteilt. Er wurde in die Wagner Gruppe rekrutiert

01.12.22 Maxim Viktorovich Petrov

Maxim Viktorovich Petrov, 31 Jahre, rückfälliger Dieb, wurde wegen zweier Diebstahlsfälle zu 1 Jahr und 10 Monaten verurteilt und wäre Ende 2023 freigelassen worden. In der Kolonie wurde er für die Wagner Gruppe rekrutiert. Getötet in Schlachten im Gebiet Lugansk. In freier Wildbahn hatte Maxim ein kleines Kind.

07.01.23 Jewgeni Bulygin

Jewgeni Bulygin, Absolvent der Schule Nr. 1, Mitglied des Wagner PMC, starb in der Zone der militärischen Sonderoperation. Er wurde in den Kämpfen in der Nähe von Artemovsk (Bakhmut) in der Region Donezk tödlich verwundet. Er war 35 Jahre alt.

Betrunkener wiederholt verurteilter Dieb von Perforatoren und Buntmetallschrott. Mit Urteil des Bezirksgerichts Shumerlinsky der Tschuwaschischen Republik vom 25. Juni 2021 zu zwei Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Link

16.01.23

Egor Krasnov

Egor Krasnov wurde am 17. Januar im Dorf Tugaevo im Bezirk Komsomolsky begraben. 22 Jahre alt, trat im Herbst 2022 mit einem Freund in die Reihen der Gruppe Wagner ein.

20.01.23

Daniil Andreev

Daniil Andreev, 23 Jahre, wurde in Novocheboksarsk begraben.

Der Mann starb am 23. November bei den Kämpfen an der Front in Bakhmut an einer Schrapnellwunde.

21.01.23

Wladimir Sorokin

Wladimir Sorokin, 26 Jahre, ist im Dorf Kivyaly im Distrikt Vurnari geboren und aufgewachsen.Um Geld zu verdienen, wechselte Vladimir nach Moskau. Anfang September 2022 unterschrieb er einen Vertrag bei Wagner PMC.

Wladimir Sorokin wurde am 30. Oktober ibei Bakhmut getötet. Er erhielt Schrapnell-Schussverletzungen. Die Beerdigung fand am 19. Januar in seinem Heimatdorf statt.

22.01.23

Vladislav Eremeev

Vladislav Eremeev, 26 Jahre alt, verpflichtete sich Anfang September bei der Gruppe Wagner. Starb am 27.12. bei Bahmut.

23.01.23 Ohne Bild Pjotr ​​Wolgonen, ein Kämpfer derGruppe Wagner, starb in der Ukraine.

Tula

18.10.22 Wladislaw Iwanuschkin

Wladislaw Iwanuschkin - der damals 20-jährige Iwanuschkin wurde 2021 wegen Drogenhandels zu einer Freiheitsstrafe von 13 Jahren in einer Strafkolonie mit strengem Regime verurteilt. Ihm wurde der Verkauf von zwei Drogenportionen mit 4,29 Gramm und 1,58 Gramm zur Last gelegt.

30.11.22  

Sergey Alexandrovich Gorichev wurde im März 2021 15 Jahre Haft verpasst. Er hatte in seinem Garten über tausend Hanfpflanzen kultiviert. Im Sommer 22 ließ er sich von der Gruppe Wagner anwerben, er starb im November.


Tuwa

12.01.23 Omak-Anatolyevich-Mongush Omak Anatolyevich Mongush geboren am 05.09.1976. Keine weiteren Informationen.
19.01.23

Robert Kok oolovych Mongush

Robert Kok-oolovych Mongush, geboten 1986,  wurde aus der Haft ausgelöst.  Er hatte aus "Hooligan"-Motiven heraus jemand erstochen und war zu 17 Jahren Haft verurteilt worden. Quelle

Twer

15.09.22 Vladimir Vladimirovich Shamsutdinov Vladimir Vladimirovich Shamsutdinov, Oberleutnant, nahm als Teil der Wagner-Sturmbrigade an einer militärischen Spezialoperation in der Ukraine teil. Er war Kommandant eines motorisierten Schützenzuges. Am 17. August 2022 wurde er bei einem Mörserbeschuss schwer verletzt und in das Wischnewski-Militärkrankenhaus in Moskau gebracht. Am 10. September starb der Söldner im Krankenhaus an seinen Wunden.
09.11.22 Alexander Dmitrijewitsch Suchow

Alexander Dmitrijewitsch Suchow aus Konakovo, 28 Jahre alt. Freiwilliger, Todesanzeige 8. November 2022. Alexander kam drogensüchtig aus dem Armeedienst zurück, wurde 2018 wegen Drogen verurteilt. 

Lies sich von der Gruppe Wagner anwerben. Am 24.08. letzter Anruf bei Verwandten, am 10. September Todesmeldung. Bekam die üblichen Wagner-"Faschingsorden", die im wirklichen Leben nichts wert sind.  Trotzdem ist seine Verwandtschaft jetzt stolz.

21.11.22 Nikolai Davidyan

Nikolai Davidyan, 31 Jahre aus Konakovo, wurde am 25. November begraben. Der Mann war Boxer und Kampfrichter. Davidyan wurde wegen Drogenhandels Ende März 2022 zu neun Jahren Haft verurteilt - in Russland werden drakonische Strafen auch bei geringen Mengen verhängt. Das Urteil wurde im Oktober 22 bestätigt.

29.12.22 Foto Grab

Leonid Popov, 35 Jahre, unterzeichnete im Jahr 2022 einen Vertrag und nahm als Teil der Wagner Gruppe-Angriffsbrigade an Militäroperationen in der Ukraine teil.

Am 8. Dezember starb Private Popov als sie die Stadt Bakhmut einnehmen wollten. Die Beerdigung fand am 28. Dezember im Dorf Mitenevo in der ländlichen Siedlung Verkhnevolzhsky statt.

10.01.23 Valery Elkin Valery Elkin, geboren 26.11.1981, Region Tver, Bezirk Rameshkovsky, Stadt. Rameschki.
17.01.23

Dmitri Solowjow

Dmitri Solowjow, Einwohner von Zubtsov, 38 Jahre alt, starb in der Nähe von Lugansk. Seit August 2022 war er Mitglied der Gruppe Wagner.


Udmurtien

22.10.22 Artur Nersesov

Artur Nersesov war 48 Jahre alt. Als Absolvent einer Militärschule diente er bei Strafverfolgungsbehörden in Kirgisistan, vor 20 Jahren zog er mit seiner Familie nach Russland, wo er  in zivilen Positionen arbeitete. In den letzten Jahren lebte er mit seiner Mutter in Ischewsk.

Artur Rubenovich nahm als Teil einer privaten Militärfirma an einer speziellen Militäroperation in der Ukraine teil.  Artur Nersesov starb am 28. September, er wurde am 22.10. beigesetzt.

01.12.22 Roman Sergeevich Shudegov

Roman Sergeevich Shudegov - über den Mann liegen keine Informationen vor. Nur die Fotos der Wagner-Orden und Urkunde. Und der Kommentar zur Todesnachricht seiner Mutter: Mein Sohn ist nicht mehr bei mir. Verdammt dieser Krieg!!!

  Anatoly Holoviznyn

Anatoly Holoviznyn - er starb am 5. November 2022. DVR, an einer Schrapnellwunde am Kopf.

11.12.22 Igor Viktorovich Kurilov

Igor ViktorovichKurilov, Strafgefangener, mehr ist nicht bekannt.

14.12.22 Ohne Foto

Mikhail Vasilievich Perevoschikov, geboren 1979, ein Einwohner von Belyaevskoye, lebte in Ischewsk, wurde vor etwa 5 Jahren verurteilt, war Teilnehmer des zweiten Tschetschenienkrieges. Er starb am 29.10.22 an Schrapnellwunden. Er wurde am 10. Dezember 22 ohne Vertreter der Behörden und öffentlichen Organisationen auf dem Bolschepurginski-Friedhof beigesetzt.

02.01.23 Pavel-Vasiliev Pavel Vasiliev, wurde am 31.12.22 im Dorf Komyak begraben. Saß in Haft (IK-8) und kam als Söldner frei.
04.01.22 Ildar Mavlutdinov

Ildar Mavlutdinov - Der ehemalige stellvertretende Leiter der Kriminalpolizei, der ehemalige Vorsitzende der LDPR-Fraktion in der Stadtduma von Ischewsk, der ehemalige Leiter der Ischewsker Judo-Föderation, der ehemalige Direktor einer Gruppe von Bauunternehmen, Ildar Mavlutdinov, starb in der Nähe von Bachmut.

Er wurde 2016 wegen Mordes an einem Gläubiger zu 10,5 Jahren Lagerhaft verurteilt. Sein Weg sollte via Gruppe Wagner Richtung Freiheit gehen, stattdessen tot.

10.01.23 Demin

Konstantin Yuryevich Demin, 38 Jahre aus Balezino, wurde am 11.01.23 dort beerdigt.

Mörder - mit dem Urteil des Obersten Gerichtshofs der Republik Udmurtien vom 25. März 2014 bekam er bis zu 15 Jahre in einer Kolonie mit strengem Regime. Am 29. Mai 2013 beging Demin zusammen mit einem Komplizen einen vorgeplanten Raub und Mord an einem Taxifahrer, um Geld zu erbeuten. Demin erwürgte den Fahrer persönlich mit einem Schnürsenkel vom Rücksitz des Autos. Nach dem Überfall wurde das Auto zusammen mit dem ermordeten Besitzer in einer Waldplantage verbrannt. -Link-

 

12.01.22 Ildar Madatow Ildar Madatow
13.01.23 Roman-Gorbunov Roman Gorbunov wurde wie viele andere Söldner im Kampf um Bakhmut verheizt.
17.01.23

Alexander Korepanov

Alexander Korepanov, sammelte Urteile, so kamen 9 Jahre und 6 Monate zusamen. Im Suff stach er mit einem Messer seine Mutter in die Brust. Diese meinte vor Gericht, dass er schnell tätlich würde, soff und nicht arbeitete. Quelle

Uljanowsk

24.12.22 Glebov

Artyom Olegovich Glebov, geboren am 11. Mai 1993 in Uljanowsk, starb in der Stadt Bakhmut.

Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Zasviyazhsky in Uljanowsk vom 24. November 2021 wurde er  zu 3 Jahren 6 Monaten in einer Kolonie des allgemeinen Regimes verurteilt. In einem Zustand der Alkoholvergiftung begann er, von seiner Mutter Geld für Alkohol zu verlangen. Nachdem er eine Absage erhalten hatte, schlug er sie zweimal mit einem Hobel in die Schläfe, wodurch die Mutter das Bewusstsein verlor. Nach dem Verschlafen ging Glebov zu seiner blutüberströmten Mutter ins Zimmer, brachte sie zur Besinnung und forderte erneut Geld für ein Getränk. Während des Prozesses bestand die Mutter, Glebova (Klimenko) Natalya Anatolyevna, 22.06.1972, darauf, ihren Sohn zu verurteilen, und wies darauf hin, dass "er lange nicht arbeitet, auf ihre Kosten lebt, ständig um Geld bittet, missbraucht Alkohol und ist im Rausch aggressiv."

Getötet am 28.11.22


Ural - Swerdlowsk

17.11.22 Sergej Nazarenko

Sergej Nazarenko wurde in Kamensk-Uralsky bestattet. Er wurde am 12. Oktober im Ukrainekrieg getötet.  Sergei war ein Söldner der Gruppe Wagner.

01.12.22 Dmitry Putilov

Dmitry Putilov war 40 Jahre alt, alleinstehend. Im September zog er in den Krieg und starb am 25. Oktober. Wagner-Orden und Urkunde.

Kleinkrimineller & Verliererdieb bekam kanpp fünf Jahre Haft: "Nachdem er sich vergewissert hatte, dass niemand im Haus war, trat er mit dem Fuß gegen die Haustür und ging auf der Suche nach wertvollem Eigentum in den Wohnteil des Hauses. Nachdem er den Fernseher entdeckt hatte, stahl er ihn und die Halterung, auf der er an der Wand montiert war, sowie einen Elektroherd, woraufhin er vom Tatort floh. Er versteckte das Gestohlene in den Bäumen, kehrte am nächsten Tag zurück, um das Gestohlene zu verkaufen, und stellte fest, dass der Fernseher weg war."

24.12.22 Roman Rudey

Roman Rudey starb am 14.11. in der Ukraine, begraben in Rewda unter militärischen Ehren. War Strafgefangener in St. Petersburg, was in seiner Todesnachricht verschwiegen wurde und kam über die Gruppe Wagner frei.

26.12.22 Yevgeny Sizov

Yevgeny Sizov ging nicht ganz freiwillig an die Front, wie es in seiner Todesnachricht heißt. Er wurde wiederholt verurteilt wegen Diebstahls - mindestens 7 Verurteilungen!

Schließlich wurde er am 10. Dezember 2021 zu 2 Jahren 4 Monaten Gefängnis in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Der dämliche Kerl hatte das Badehauses eines Nachbarn ausgeraubt, einen 240-Liter-Edelstahltank, jeweils eine große und kleine gusseiserne Ofentüre, ein gusseisernes Ventil und einem gusseisernen Ofenrost gestohlen. Die Beute dann als Schrott verkauft, das Geld weggesoffen. Statt die restlichen 16 Monate abzusitzen, zog er das russische Roulette bei der Wagner-Gruppe vor.

31.12.22 Nikita-Andreevich-Sanaev Nikita Andreevich Sanaev, 19.06.1996 - 20.07. 2022, Rufzeichen "Iranets" starb am 20.07. bei Bakhmut.
04.01.22 Sergei-Gennadievich-Molodtsov

Sergei Gennadievich Molodtsov, 46 Jahre alt, geboren in Ussuriysk, stellte Schmuck aus Knochen her. Hatte militärische Erfahrung im Krieg gegen die Tschetschenen von 1995-96.

Alkoholischer Mörder. Zuvor vom Stadtgericht Ussurijsk  zu 9 Jahren Gefängnis verurteilt. Mit dem Urteil des Bezirksgerichts Serovsky des Gebiets Swerdlowsk vom 20. März 2017 wurde er wegen Verursachung schwerer Körperverletzung mit Todesfolge des Opfers im Alter von 10 Jahren verurteilt - in betrunkenem Zustand schlug er seine eigene Mutter zu Tode. Angesichts der Anwesenheit von Molodtsovs Bewährung unter dem vorherigen Urteil wurde der nicht verbüßte Teil der Strafe hinzugefügt und er wurde schließlich zu 11 Jahren und 6 Monaten in einer Kolonie des Sonderregimes eingeteilt.

Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Haft. Getötet im Dezember 2022 in der Ukraine

04.01.22   Igor Schukow, geboren 1980 aus dem Dorf Sosva, getötet am 19. Dezember 22.
08.01.23 Screenshot

Witali Wladimirowitsch Wasjagin, 31.10.1981-27.10.2022, Gebiet Swerdlowsk, G Karpinsk

10.01.23 Kein Foto

Andrei Chelombitko wurde 1997 geboren. Von 2015 bis 2016 diente er beim Militär als Schützenpanzerfahrer.

Privat Chelombitko Andrey Nikolayevich entschied sich im September 2022 freiwillig für die Teilnahme an einer speziellen Militäroperation als Schütze der Freiwilligenformationen von PMC "Wagner".

10.01.23 Nikita Aleksandrovich Chirkov wurde am 18. Juni 1993 in Serow geboren. Vertrag bei PMC „Wagner“ unterschrieben. Er starb während der Kämpfe um Bakhmut in der Ukraine.
  Baitov Oleg Valerievich Baitov, geboren 1987, starb am 16. Dezember 2022   während eines Kampfeinsatzes an einem akuten massiven Blutverlust. Begraben am 16.01.23 im Dorf Volkova.
13.01.23 Ohne Bild

Aleksey Evseev, ein Bewohner von Kalinovo, war Mitglied der Gruppe Wagner. Er verbüßte eine Gefängnisstrafe wegen einer Straftat. Er wurde des Diebstahls von Sprengstoff aus einer örtlichen Chemiefabrik für schuldig befunden. Freunde sagen, dass er Fische töten wollte.

Im Allgemeinen ein lächerliches Verbrechen. Die meisten Dorfbewohner halten Alexei für einen würdigen Mann, einen guten Ehemann und einen fürsorglichen Vater. Als Teil des PMC nahm er am Angriff auf Artemovsk (Bakhmut) teil - hier starb er am 13. Dezember an zahlreichen Schrapnellwunden.

14.01.23 Ohne Bild

Viktor Alexandrovich Bersenev, geboren 1968, meldete sich freiwillig für die Gruppe Wagner.  Am 17. Dezember starb er an einem Granatsplitter - Kampfdienst mit Ehre erfüllt, meint die Nachricht lakonisch.

15.01.23 Leonid Rodionov

Leonid Leonidovich Rodionov wurde am 9. Januar 1982 in Serow geboren. Er wuchs im Internat Nr. 1 auf, Leonid war ein Waisenkind. Er absolvierte 9 Ausbildungsklassen, danach trat er in die Berufsschule Nr. 54 ein, wo er eine Ausbildung zum Automechaniker absolvierte.

Danach endet der Lebenslauf - Haft? Antwort:
Mit Urteil des Landgerichts Swerdlowsk vom 11. September 2015 wurde er gemäß Art. "a", "k" des Strafgesetzbuches der Russischen Föderation (Mord an zwei oder mehr Personen, verbunden mit Vergewaltigung oder Gewalttaten sexueller Natur).

15.01.23 Filimonov Sergej Filimonov, nach den Kommentaren zu urteilen, auch aus Haft freigelassen.
16.01.23 Anatoly-Valerievich-Azarenko

Anatoly Valerievich Azarenko, 25 Jahre alt, kommt aus dem Stadtbezirk Werchneje Dubrowo. Er war als Jugendlicher Patriot und nahm an entsprechenden Veranstaltungen teil.

Im Alter von 22 Jahren verübte Anatoly innerhalb eines Monats zwei Raubüberfälle im Dorf Kosulino. Am 8. April 2019 brach er zusammen mit einem Komplizen in die Wohnung eines Freundes ein, wo der Komplize den Wohnungseigentümer schlug. Azarenko sperrte das Opfer in der Küche ein. Zu dieser Zeit holten die Jungs die Fernseher heraus, die auf 15,5 Tausend Rubel geschätzt wurden.

Eine Woche später traf Azarenka sich mit Freunden um sich etwas zu betrinken. Als alle eingeschlafen waren, versuchte er seiner Freundin die goldenen Ohrringe aus den Ohren zu ziehen. Aber sie ist aufgewacht. Dann drehte Anatoly die Hand des Mädchens und verlangte, den Schmuck zu entfernen. Danach lief er weg.

Das Gericht schickte Azarenka für zweieinhalb Jahre in eine Strafkolonie. Er wurde 2021 entlassen. Im Oktober 22 ging er zur Gruppe Wagner, am 25. November war er tot. - Link-

18.01.23 Ohne Foto

Artur Kharisovich Shagiev wurde auf dem Friedhof des Dorfes Polunochnoye begraben.

19.01.23

Andrey Aleksandrovich Kozhevnikov

Andrey Aleksandrovich Kozhevnikov starb am 23. Dezember 2022   als Söldner der Gruppe Wagner. Er war 41 Jahre alt.
19.01.23 Ivan Nikolaevich Savkin

Ivan Nikolaevich Savkin starb am  27. November 2022 in der Nähe von Bakhmut. Geboren am 19. März 1997, saß in Haft und wurde als Söldner an die Front entlassen. Der Siedlungsleiter weigerte sich öffentlichen Raum für die Beisetzung bereit zu stellen.

21.01.23

Oleg Larin

Oleg Larin, 31 Jahre alt, verpflichtete sich (aus Haft?) am 30. November 2022 bei der Gruppe Waggner, wurde am 07.01.23 bei Bakhmut getötet
19.01.23

Igor Lvovich Loginov

 Igor Lvovich Loginov, Gebiet Swerdlowsk, aus Taliza. Im Jahr 2020 wurde er wegen Raubes verurteilt. Rekrutiert für PMC "Wagner" in der Zone. Am 23. Dezember 2022 bei einem Versuch, die Stadt Bakhmut zu stürmen, getötet. Quelle
22.01.23

Michail Viktorovich Orlow

Michail Viktorovich Orlow hat am 31. Oktober sich bei den Wagnerianern eingeschrieben, am 24. Januar 23 bestattet.

22.01.23

Alexander Bannykh

Alexander Bannykh, geb. am 5. Dezember 1975, Anfang Oktober verpflichtet, getötet am 16.12.22 bei Bakhmut.

25.01.23 Nikolai Petrovich Pogorelov

Nikolai Petrovich Pogorelov starb beim Angriff auf Bakhmut (Artyomovsk) am 25.12.22.

26.01.23

Marat Mavlin

Marat Mavlin, 43 Jahre alt, stammt aus Krasnoturin. Er wurde bei den Kämpfen um Bakhmut am 22.12.22 getötet.

26.01.23

Ivan Kazachenko

Ivan Kazachenko aus Kachkanar, der Mitglied von Wagner PMC war, starb in der Ukraine an der Front.
27.01.23 Yevgeny Vladimirovich Skryabin starb am 24. Dezember während einer speziellen Militäroperationbei Bakhmut.

Wladimir

  Ohne Foto Evgeny Kachalov , 37 Jahre alt, Einwohner der Stadt Wladimir. Zuvor in Syrien gekämpft , war wahrscheinlich ein Wagner PMC-Kämpfer. Er starb am 29. März in der Nähe von Popasna im Gebiet Lugansk.
  Ohne Foto Nikolai Emmanuidi , 41 Jahre alt, Einwohner der Stadt Wladimir. Er starb am 23. August in der Nähe der Stadt Bachmut in der Region Donezk. „Er wurde mit Ehren auf dem Soldatenfriedhof in Wladimir beerdigt“, schreibt die Gruppe „Historisches Gedächtnis unseres Vaterlandes“. Er verbüßte seine Strafe in der Kolonie IK-9 in der Stadt Dzerzhinsk und wurde anscheinend von PMC Wagner rekrutiert.
  Ohne Foto Alexander Smirnow , 56 Jahre alt, Einwohner der Region Wladimir. Gefangener der Kolonie IK-6 der Region Ivanovo. Teilnahme an Feindseligkeiten als Teil des PMC Wagner. Gestorben am 29. September.
10.12.22 Andrej Kurizyn

Andrej Kurizyn

Im Krieg in der Ukraine wurde nach Angaben seines Vaters Bewohner der Stadt Wjasniki im Gebiet Wladimir, ein Kämpfer der illegalen Gruppe „PMC Wagner“, der 37-jährige Andrej Kurizyn, getötet. Sie geben auch das Datum seines Todes an – den 9. Juni.

Angehörige des Verstorbenen geben zu, dass er bereits 2014 in der Ukraine zu kämpfen begann. Danach nahm er an den Feindseligkeiten in Syrien teil. Andrey Kuritsyn soll ein Agent oder Freiberufler der Hauptdirektion des Generalstabs der Russischen Föderation gewesen sein.

14.12.22 Sergei Antropov

Sergei Antropov, ein bekannter Gefangener, ein Mitglied der kriminellen Gruppe Acht, der lange Zeit in einer Kolonie diente, begraben. Laut Quellen starb er im Krieg in der Ukraine.

Die Gang of Eights wurde in den frühen 1990er Jahren gegründet. Durch mehrere Gerichtsurteile wurden Antropov und seine Komplizen der Begehung schwerer und besonders schwerer Verbrechen im Zusammenhang mit illegaler Inhaftierung, Raub, Erpressung von Geld und Eigentum von Unternehmern, illegalem Besitz von Waffen und Sprengstoff für schuldig befunden.

18.12.22 Vasily Sokolov

Vasily Sokolov, ein 40-jähriger Einwohner, wurde auf dem Friedhof in Gus-Chrustalny begraben. Laut der Quelle starb er im Krieg in der Ukraine.

Vasily Sokolov war ein Gefangener in einer Kolonie des strengen Regimes. 2021 verurteilte ihn das Gericht wegen vorsätzlicher schwerer und lebensgefährlicher Körperverletzung zu drei Jahren Haft. Zuvor war Sokolov bereits unter demselben Artikel vor Gericht gestellt worden, wurde aber 2016 auf Bewährung entlassen.

29.12.22 Vadim Gabaraev

Vadim Gabaraev, 36 Jahre, Gefangener der Kolonie, starb in der Ukraine. Er wurde auf dem Friedhof der Stadt Wladimir Ulybyshevo begraben. Auf dem Grab sowie in den sozialen Netzwerken seiner Mutter wird darauf hingewiesen, dass Gabaraev "heroisch im Kampf gestorben" ist.

Im Jahr 2015 verurteilte das Gericht Gabaraev wegen Diebstahls und vorsätzlicher schwerer Körperverletzung mit Todesfolge zu 10,6 Jahren Gefängnis. Zuvor war er auch wegen ähnlichen Delikten verurteilt worden.

„Im Bereich des Internats Nr. 1 schlug er das Opfer zweimal mit der Hand auf den Kopf, vergewisserte sich, dass es keine Passanten gab, und ließ es zu Boden fallen, und fügte dann 6-7 Schläge zu und Tritte auf Kopf und Körper. Als er sah, dass das Opfer bewusstlos war, nahm er ein Mobiltelefon und Geld aus den Taschen seiner Kleidung. Das Opfer starb im Krankenhaus“, heißt es in dem Gerichtsurteil.

12.01.23 Kein Foto Fjodor Schtscheglow wurde am 12.01.23 in einem geschlossenen Sarg in Kachkanar beigesetzt. Er war im Februar 2020 zu fünf Jahren Haft verurteilt worden. Zusammen mit zwei weiteren Personen hatte er einen Nachbarn verprügelt, der schwere Verletzungen wie einen offenen Schädelbruch davon trug.
18.01.23 Kein Foto

Roman Ryabinin, ein 26-jähriger Bewohner des Dorfes Stepantsevo im Bezirk Vyaznikovsky in der Region Wladimir, starb als Söldner der illegalen bewaffneten Formation PMC Wagner.

2016 verurteilte das Gericht Rjabinin in einem Strafverfahren wegen vorsätzlicher schwerer und lebensgefährlicher Körperverletzung zu 1 Jahr und 8 Monaten Haft.

„Ryabinin schlug das Opfer absichtlich mit seiner zur Faust geballten rechten Hand im Bereich des Gesichts, von der dieses zu Boden fiel. Danach schlug er dem auf der Bodenoberfläche liegenden Opfer mindestens einen Schlag mit dem in Turnschuhen beschlagenen Fuß in den Unterleib“, heißt es im Gerichtsurteil.

27.01.23

Denis Lebedev starb im Krieg in der Ukraine.

Im Jahr 2017 verurteilte das Gericht Denis Lebedev zu neun Jahren Gefängnis wegen schwerer Körperverletzung, die zum Tod einer Person führte. Zuvor wurde er wegen Raubes, Raubes und gefährlicher Körperverletzung verurteilt (zwei Monate nach seiner Entlassung beging er eine neue Straftat).


Wolgograd

24.09.22 Nagin Alexej Nagin kämpfte in Tschetschenien, Georgien, auf der Krim, in Libyen und in der Ukraine - mit den harten Kerlen der Gruppe Wagner. Er war der Wagner-Mann für die Öffentlichkeit. Näheres hier.
08.12.22 Maxim Yakovlev

Maxim Yakovlev, geboren 1994, Waise, Vater, starb in der Ukraine. Mehr ist nicht bekannt. Die üblichen Wagner-Orden.

09.12.22 Ilya Cherednichenko

Ilya Cherednichenko, 28 Jahre, starb am 12.11.22 im Ukrainekrieg. Begraben am 09.12.

War wohl im Studium nicht erfolgreich, stolperte - also wurde straffällig und kaufte sich via der Wagner Gruppe frei.

19.12.22 Alexander Anisimov

Alexander Anisimov wurde zu 14 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Zwei andere Ganoven hatten im Norden Russlands einen Landcruiser geraubt, den Besitzer erstochen. Anisimov fälschte die Dokumente des Wagens und meldete das Auto in Wolgograd an.

In der Hoffnung auf Freiheit ging er zur Gruppe Wagner. Jetzt ist er dauerhaft tot.

28.12.22 Juri Smutnew

Yuri Smutnev, 38 Jahre, Schichtarbeiter in der Fischindustrie, verbüßte Haftstrafe wegen Drogenverkauf. Wurde dann doch "überredet", sein "Vaterland" in der Ukraine zu verteidigen.

Ein erfahrener Drogenabhängiger, ein böswilliger Unterhaltsverweigerer für den Unterhalt seines Sohnes. Mit dem Urteil des Stadtgerichts Volzhsky des Wolgograder Gebiets vom 22. August 2019 wurde er zu 9 Jahren 3 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Link

28.12.22 Vadim Medvedev

Vadim Medvedev, 23 Jahre alt, hat sich als beinahe Erwachsener eine Latte von Ärger eingehandelt. Zuerst erhielt er 2019 noch Bewährung, weil Haschischöl bei ihm im Haus gefunden wurde. Danach klauten er und ein Kumpel Alkohol und Lebensmittel aus einem Laden - Resultat vier Jahre Strafkolonie.

Inzwischen führte Russland Krieg gegen die Ukraine, die Soldaten gingen aus. Die Gruppe Wagner holte sich das Kanonenfutter aus den Strafanstalten. Auch Vadim ging ihnen auf den Leim - Resultat tot.

29.12.22 Ruslan-Glukhovsky

Ruslan Glukhovsky

In der Stadt Mikhailovka, Gebiet Wolgograd verabschieden wir uns von Glukhovsky Ruslan. (PMC Wagner)

31.12.22 Fariz-Radjabov Fariz Radjabov, 23 Jahre alt, saß in Haft wegen Diebstahl, verbüßte seine Strafe in der Kolonie Kamyshin. Sich via Gruppe Wagner Freiheit erhofft, am 07.12. getötet, am 28.12. beerdigt.
31.12.22 Vadim-Sergeevich-Grigorov

Vadim Sergeevich Grigorov,  geb. 24.09.1985, wurde am 2. Januar 23um 12:00 Uhr begraben.

Im Jahr 2021 wurde er dreimal durch die Urteile verschiedener Bezirksgerichte in der Stadt Wolgograd verurteilt- so kamen 8 Jahre 6 Monate in einer Kolonie mit strengem Regime zusammen.

Delikte - schreibt erbärmliche Gedichte, dazu wiederholter Betrug durch Vorkasse unter dem Vorwand, maßgefertigte Möbel anzufertigen und Drogenhandel über das Internet. Link

02.01.23 Maxim Nekhotin

Maxim Nekhotin, 25 Jahre, Beruf Drechsler, wollte als Berufskämpfer (White Collar Fighter) sein Geld verdienen. Wurde kriminell, dann Haft, und kam durch die Gruppe Wagner vom Regen in die Traufe.

07.01.23 Mark Zadorkin

Mark Zadorkin, 43 Jahre, wurde in Wolgograd begraben. Er hatte einen Motorradfahrer zu Tode geschlagen und wurde vom Gericht zu 12,5 Jahren in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Jetzt nahm am Krieg teil und starb auf dem Territorium der Ukraine.

08.01.23 Niko

Nikolai Perepechenov, 29 Jahre, wurde am 28.12.22 bei Wolgograd begraben.

Der Mann hatte betrunken einen Freund zu Tode geprügelt, weil der seine Eltern beleidigt hätte. Kam aus dem Gefängnis mit einem Vertrag der Gruppe Wagner frei.

14.01.23 Ohne Foto

Ivan Malakhov, 43 Jahre alt,  wurde vom Gericht wegen Mordes zu 10 Jahren Haft in einer Kolonie mit strengem Regime verurteilt. Er hatte einen Freund im Suff mit einem Messer erstochen.

Malakhov war Kriegsveteran aus dem Tschetschenienkrieg und FSB-Offizier. Aber er wäre ein freundlicher Mensch, der nur mal gestolpert wäre, meinten Freunde und Kollegen.

16.01.23 Alexander Knaub

Alexander Knaub, 24 Jahre alt,  war Kleinstunternehmer in Wolschki, Oblast Wolgograd. Als Bürger hätte er freiwillig einen Vertrag mit der Gruppe Wagner abgeschlossen.

Am 2.12.22 wurde er getötet, am 15.01. in Wolschki beigesetzt.

18.01.23 Dmitry Fedulov Dmitry Fedulov entschied sich angeblich freiwillig, einen Vertrag mit der Gruppe Wagner zu unterzeichnen. Am 28.11. war er tot, am 17.01.23 wurde er im Bezirk Voroshilovsky begraben
24.01.23

Yuri Shevelev

Yuri Shevelev, 37 Jahre alt, ehemaliger Berufsoffizier im Rang eines Oberleutnants, starb in der Nähe von Bakhmut.

Er saß wohl wegen Drogenhandels langfrsitig in Haft und kam durch die Gruppe Wagner frei.

24.01.23

Roman Kutsolap

Roman Sergeevich Kutsolap, 30 Jahre alt, am 9. Juli 2020 vom Stadtgericht Kamyshin zu sieben Jahren Haft in einer Kolonie mit strengem Regime wegen Raubes verurteilt. Frei durch Vertrag mit Gruppe Wagner.
28.01.23

Vyacheslav Shvetsov

Vyacheslav Shvetsov starb in der Ukraine


Wologda

18.01.23

Edgar Rimshan

Edgar Antonowitsch Rimshan, 01.03.1989, Oblast Wologda, Tscherepowez. Am 20. Dezember 2022 bei einem Versuch, die Stadt Bakhmut zu stürmen, getötet.
26.01.23 Alexander Sokolov (Kraev)
25.01.23 Arif Huseynov
27.01.23 Vladislav Glasunov, 36 Jahre alt.

Woronesch

29.08.22 Evgeny Sergeevich Sviridov

Evgeny Sergeevich Sviridov kämpfte als Söldner der Gruppe Wagner in der Ukraine. Starb am 25.08.22. Kosak, der in der militärisch-patriotischen Jugendarbeit in Woronesch aktiv war.

21.11.22 Ohne Bild Igor Naumov wurde am 22.11.22 beerdigt. Keine weiteren klaren Informationen.
04.12.22 Artur Ladik Artur Ladik - keine weiteren Informationen. Übliche Wagner Orden/Urkunde.

Ohne Region

08.11.22 Andrey Sergeevich Gerega Andrey Sergeevich Gerega, 17.07.1993 - 09.10.2022, Söldner der Gruppe Wagner. Keine weiteren Informationen.
13.11.22 Aleksey Petrovich Bezpomoshnov Aleksey Petrovich Bezpomoshnov, 38 Jahre, starb im Kampf bei Artemovsk an einer Schrapnellwunde in der Brust.
10.12.22 Oleg Vladimirovich Brovko Oleg Vladimirovich Brovko, Kommandeur der Geheimdienstabteilung der Gruppe Wagner, Major.
14.12.22 Victor Mikhailovich Muschenkov Victor Mikhailovich Muschenkov, geboren am 09.07.1983, starb am 11.11.22 in der Ukraine. Keine weiteren Informationen.
14.12.22   Igor Frolow - keine weiteren Infos, nur Foto der Wagner-Urkunde.
22.12.22 Metelsky Vladislav Metelsky starb am 2. Juli in der Nähe von Artyomovsk im Donbass. Er kämpfte dort als illegaler Söldner schon seit 2015.
28.12.22 Vadim Piljugin

Vadim Viktorovich Piljugin, 10.01.1985 - 06.12.2022, PMC Wagner. Keine weiteren Informationen.

04.01.23 Nikita Kolesov Nikita Kolesov, 13.01.1999 - 25.11.2022 - keine weiteren Informationen, Gruppe Wagner Söldner.
31.12.22 Ohne Foto Ivan Vladimirovich Worivodin, 02.02.1980- 13.07.2022 könnte aus dem Osten der Ukraine stammen. Nachruf
19.01.23 Andrey Igorevich Palyony Andrey Igorevich Palyony, 23.10.1992 - 11.12.2022. In der Nähe von Bakhmut getötet. Keine weiteren Informationen - aber Kranz auf Grab zeigt auf Gruppe Wagner

Andere Staatsangehörige

28.10.22  Emin Sahib oglu Bakirov Emin Sahib oglu Bakirov war Aserbaidschaner und Mitglied der PMC-Wagner-Gruppe. Während des Krieges in der Ukraine getötet.
30.11.22 Galib Shabala oglu Isaev Galib Shabala oglu Isaev, geboren 1975 aus dem Dorf Kulaton, Distrikt Masalli, Aserbaidschan, nahm als Teil des Wagner PMC am Krieg in der Ukraine teil.