>

Abenteuer in der Großstadt: Straßenbahnfahren

Mehr
20 Jahre 5 Monate her #7145 von OskarMaria2
Ich weiß nicht wie ich das mache - eigentlich bin ich ein friedliebender Mensch. Aber mit Beamten, Straßenbahnschaffnern und anderen Mitgliedern der Staatsmacht bekomme ich regelmäßig Ärger. Das war bereits von Kindesbeinen an so, wie oft kam abends mein Vater nach Hause - schäumend vor Wut. Er war Beamter bei der Bundesbahn und hatte mal wieder eine Beschwerde eines Kollegen bekommen, weil sein Sohnemann sich diesem gegenüber merkwürdig uneinsichtig gezeigt hatte. Aber ich komme vom Thema ab.

Heute Abend wollte ich meinen Filius zum Bahnhof bringen. Dieser will den Rest der Schulferien bei meinem Bruder in Hamburg vertrödeln. Wir wohnen im Grünen aber mit einer sehr guten Anbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln in die Innenstadt. Warum also das Auto benutzen. Mit Straßenbahn und S-Bahn ist der Hauptbahnhof gerade mal 15 Fahrminuten von uns entfernt.

Die Straßenbahnhaltestelle in unserer Nähe liegt halb im Stadtwald. Schüler einer nahen Gesamtschule haben zwei Feinde dort ausgemacht - den Mülleimer und den Fahrkartenautomaten. Beide werden tagtäglich so malträtiert, dass es eine wahre Lust ist. Ich weiß nicht, wie oft der Plastikpapierkorb im Monat abgefackelt wird, einmal die Woche lümmeln stinkende Rest von geschmolzenem Plastik auf dem Bahnsteig. Und ich weiß nicht, wie häufig der Fahrkartenautomat überhaupt in Betrieb ist. Die Jungs bearbeiten das Gerät mit allem was sie haben - mit Steinen, Fußtritten, abgebrochenen Ästen und hin und wieder bereitet es ihnen eine besondere Freude, in das Ausgabefach der Fahrkarten zu pinkeln.

Heute Abend war das Gerät wieder mal außer Betrieb, man konnte keine Fahrkarte lösen. Eine Station später steigt eine Kohorte von Kontrollettis ein und will die Fahrscheine sehen. Nun - einen Fahrausweis hatten wir, nämlich meine Jahreskarte für den Nahverkehr. Aber Sohnemann hatte nichts vorzuweisen, der Automat war ja funktionslos.

Sechs Kontrolettis sahen mich mit scharfen Augen an. Aha endlich einen Schwarzfahrer entlarvt, Ausweis bitte! Einen Ausweis hatte ich sowieso nicht dabei und sechzig Mark wollte ich auch nicht bezahlen. Mein Verweis auf den defekten Automaten blieb wirkungslos. Das könnte ja jeder erzählen, außerdem wüssten sie nichts davon. Und zwei Stationen zurückfahren, um die Sache zu überprüfen, wolle man schließlich auch nicht.

Auch den Fahrdienstleiter wollten die Kontrolettis nicht kontaktieren. Denn der hätte eigentlich wissen müssen, welche Automaten als defekt gemeldet waren und welche nicht. So spitzte sich die Lage weiter zu. Die Sechs riefen die Polizei zu Hilfe, damit diese die Identität des angeblichen Schwarzfahrers überprüfe. Das konnte dauern. Ich schickte meinen Sohnemann allein mit der S-Bahn zum Bahnhof und gemeinsam warteten wir auf die Polizei.

Nach etwa einer halben Stunde kamen zwei Jungs in schusssicherer Weste und nahmen meine Personalien auf. Auch diese wollten mit mir keinen Ausflug zwei Stationen zurück unternehmen, um den defekten Automaten zu bewundern. Da verweigerte ich mal die Angaben zu meiner Person und forderte, die Sache auf dem Revier zu klären.

Jetzt wurde es langsam turbulent. Die Kontrolettis fürchteten um ihren Feierabend, die Polizisten um zusätzlichen Verwaltungsaufwand. Man forderte ein Einsatzfahrzeug der Straßenbahn an. Der überprüfte dann den Automaten vor Ort, stellte den Defekt fest und informierte per Funk die Kontrolettis. So zogen sie dann alle unverrichteter Dinge von dannen. Berechnen wir mal die Zeit: Sechs Kontrolettis a eine Stunde, zwei Polizisten a eine 3/4 Stunde, ein Einsatzleiter der Verkehrsbetriebe eine habe Stunde. Dazu kommen etwa 10 gefahrene Kilometer der zwei Einsatzwagen. Alles in allem recht viel Aufwand um meinen Sohn zum Hauptbahnhof zu bringen.

Jetzt frage ich mich nur noch, ob ich morgen nicht noch eine Beschwerde gegen die Kontrolettibande absetzen soll oder ob der dafür notwendige Zeitaufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag steht.

Gruß OM

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • BlueStar
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7148 von BlueStar
Ich stelle fest, eine verzwickte Geschichte in die Du geraten bist, aber solange Du Deinen Ausweis nicht preisgibst(OskarMaria) und der Spinatwächter kein (WBC)Internet zu Hause hat, kannst Du beruhigt in die Zukunft blicken. :)

Gruss
BlueStar

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7164 von Anonymous
Heftig, heftig würde 5 Sterne deluxe schreiben. Sorry, das war aber nicht die Geiselnahme in der Bank, die sich in die Straßenbahn gen Rußland verschoben/gewandelt hat und Du schreibst jetzt aus einem ukrainischen Gefängnis? Bitte bring Machorka mit... :)

ÖPNV bietet viel Abwechslung:
Eine Zeitlang lief in Berlin ein Junkie mit gezogener Spritze durch die Wagen der U-7 Linie und warnte vor seiner Aids-Spritze, wenn er keine Spende bekommt. Einmal habe ich ihn auch gesehen... Oder die Selbstmörder suchen sich immer die U-1, weil dann alle Knotenpunkte blockiert sind,w enn sie über 10 km U-bahn verteilt sind...
Ob man OM jetzt ÖPNV-Verbot erteilen kann? Wegen umstürzlerischer Isubordination gegenüber der Gewalt der Kontrollbehörden: Ohne Witz: In Berlin kommen bei einer Fahrkartenkontrolle IN JEDÈN WAGEN DURCH JEDEN AUSGANG EINGANG 4 KONTROLLETTIS. Abends in der U-bahn bis zu 20 Mann hoch, nur zur Kontrolle... die haben Schiß... hehe...
Wo OM wohnt ist es also noch viel zu nett/bürgerlich/friedlich. Das braucht dringend einen DELMENHORST - Bahnhof mit dunklem Stadtpark ... :p

Another example:
Bei REAL haben die irgendwann ein Schild angebracht, jeder muß mitgebrachte Taschen abgeben oder an der Kasse FREIWILLIG kontrollieren lassen. Als an der Kasse die Reihe an mir war, war die Weigerung schon an meinem zur Faust geballten Gesicht zu sehen und der Hausdedektiv rief die Polizei, obwohl ich sagte, dass er verklagt würde, wenn bei mir nichts Gestohlenes gefunden wird. Leere Drohung, klar. Die Grünen kamen und Dutzende Schaulustige gaben sich ein StellDichein. Die wollten bestimmt die Handschellen klicken hören oder eine wilde Schießerei sehen. Um eins draufzusetzen, warnte ich vor den geteilten/rostigen Rasierklingen, die ich gegen Langfinger im Rucksack verteilt hatte, so wie in der Lederjacke, hehe. Auf einmal waren die ganz vorsichtig, ??? Da nix im Rucksack, mußte man sich bei mir entschuldigen (geiles Gefühl). Trotzdem Hausverbot. Hausrecht eben.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Cyberangel
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7227 von Cyberangel
Ja - die Strassenbahn, die Deutsche Bahn, die liebe Bahn - auch ein Thema fuer mich... Ich gehe einmal davon aus, dass fast jeder hier schon einmal Bahn geschaedigt wurde *g* Du fragst Dich, ob Du eine Beschwerde gegen die angehen solltest?! Natuerlich solltest Du.. Mir ist naemlich mal das Gleiche passiert (nur das ich geflucht habe wie ein Rohrspatz und mich die extra angerufene Bahnpolizei hat freiwillig "entwischen" lassen - aber die dachten wohl, das ich ehe gleich ueberschnapp *lach* aber das ist ja auch jetzt ne andere Geschichte) Um wieder zum Thema zu kommen: Ich finde, wenn einem sowas zugemutet wird, wenn man den Kundenservice - den ja jedes deutsche Unternehmen mittlerweiel vermitteln _will_ - nicht erhaelt und sich einfach fuer bloed verkauft vorkommt, ist es immer eine Beschwerde wert. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass die Bahnen - da nicht wirklich privat - kaum auf solche Beschwerden reagieren und Du vielleicht Recht hast, dass der Aufwand in keinem Verhaeltnis stehen wird. Aber zumindestens hast Du Deinem Aerger Luft gemacht und brauchst Dich beim naechsten Aergernis mit der Bahn (was sicher kommt *ggg*) nicht darueber zu aergern, nicht schon frueher was gesagt zu haben. Also - ab mit der Beschwerde - vielleicht springt ja wenigstens ein Monatskaertchen fuer Deinen Sohn als Entschaedigung raus :)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7232 von Anonymous
Ich stimme dir zu Cyberangel (:)) Solche Dinge dürfen nicht einfach übergangen werden. Im Besonderen deswegen, weil es Menschen gibt, für die dieser aufgepappte Stern auf der Brust gleichbedeutend mit dem unseligen Machtgefühl ist. Das wollen sie natürlich auch ausleben. Ich denke, du solltest diese Beschwerde schreiben OM (:)) und ich weiss, dass du kleidsame Worte finden wirst :)

Ich habe mich übrigens sehr gefreut, dass du dich hier angemeldet hast Cyberangel (:)). So ist es einfacher, die Männer hier in Sch...ähhm zu unterhalten :) Ich musste auch bei deiner Geschichte lächeln, zeigt sie doch, dass uns die Evolution statt Muskeln andere Waffen gegeben hat. Schon ein leichter Anflug von Hysterie lässt Männer hilflos werden...:D

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ben-99
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7237 von Ben-99
@Lucy

"¦ so so, Cyberangel ist also auch eine Dame, na dann wird das ja hier noch der reinste Emanzen-Übungsschießplatz. Aber daß Du keine Sterne brauchst, glaube ich Dir sofort, da Deine Beiträge auch genug durch andere grellgelben Rundlinge ins Augen springen, die Du manchmal wie ein Maschinengewehr verballerst *g*.

Vielleicht sollten wir es so wie bei den meisten Ego-Shootern machen, wo der Vorrat an Munition auch begrenzt ist und zwischendurch immer wieder aufgetankt werden muß ;-)

Gruß Ben

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7240 von Anonymous
Ich weiss schon Ben (:)) ständig machst du dich lustig über meine Art zu posten :) Dabei habe ich das von Anfang an rein intuitiv so getan. Viele verstehen was ich damit sagen will. Du auch? Und überhaupt, wie soll ich das "so so" deuten? :D

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ben-99
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7242 von Ben-99
"¦ na "so" eben: ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-) ;-)

(jetzt wird halt zurückgeballert *g*)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7245 von Anonymous
Nö, die Antwort genügt mir nicht :). Sag mir, was ich wissen will, sonst hast du Hysterie auf dem Board :D Da du schon die Fragen vom Witzard nicht beantwortest, kannst du nicht schon wieder kneifen...:D

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7246 von Anonymous
@Lucy,
ich hab`s gesehen:D
cu

antjeo

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7247 von Anonymous
Na ja, ich muss jetzt los :) also hast du etwas Zeit mit der Antwort Ben (:)) aber nicht zu lange...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Ben-99
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7248 von Ben-99
... Moooooment *g*

@Lucy

"¦ um mal wieder aufs Thema zu kommen: Wir haben hier wie in der Straßenbahn jetzt auch einen Kontrolleur, der sich um den inflationären Smily-Verbrauch besonders bei den weiblichen Board-Besuchern kümmert. Und der sagt mir gerade, daß Dein heutiges Kontingent schon fast erreicht ist. Teile Dir also bis Mitternacht Deine restlichen bunten Smarties gut ein, da ich Dir sonst einen abziehen oder sie Dir in Rechnung stellen muß.

Und komm"™ mir bloß nicht damit, daß unser Smily-Automat kaputt sei und immer drei auf einmal ausspuckt "“ damit wirst Du bei uns auch mit Deinem weiblichen Charme nicht durchkommen. Und falls Du mal wieder Dein Portemonnaie nicht finden solltest, weil Frauen in ihren überdimensionierten Handtaschen ja meist den halben Hausstand mit sich führen, dann kannst Du auch gern in der sogenannten Account-Währung bezahlen, wobei die Maßeinheit wie folgt aussieht: 1 harter gEb-Account entspricht etwa 10 WbC-Münzen, wobei der Kurs momentan aber noch ständig weiter fallen kann.

Die anderen Währungen sind zur Zeit noch einigermaßen stabil. Aber komme mir nicht mit Porterschem Falschgeld, weil darauf zumindest unsere Besucher schon seit langem nicht mehr hereinfallen ;-)

Gruß Ben

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Anonymous
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7251 von Anonymous
Ja, das Thema Ben (:))

OM (:)) sagte: "Strassenbahngangster"

Cyberangel (:)) sagte: "Zeig sie an"

Ich sagte: "Genau" und "schön, dass du da bist"

Du sagtest: "So so"

Ich fragte: "Wieso so so?"

Du sagtest: "na, so halt"

Ich sagte: "nö, so nicht"

Du sagtest: "Moooment, die Smilies sind alle"????

Hmm? :D

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • daddy
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7252 von daddy
...um mal wieder zum Topic zurückzukommen...
@OM
Gelassenheit ist immer noch eine Stärke, wenn Du weißt, was ich meine.

Edit:
Ich hätte mir vielleicht doch lieber einen weiblich klingenden Nick zulegen sollen, wie zum Beispiel Dolly oder Pussy... :D

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

  • Shadow
  • Besucher
  • Besucher
20 Jahre 5 Monate her #7253 von Shadow
Hallo OM ( :) :) )

Ist natürlich eine dumme Geschichte. Und dann wird immer und immer wieder von dem "Freund und Helfer" gesprochen, welcher sich Polizist nennt.
Mir ist einmal so etwas ähnliches passiert, nur dass ich, anstatt dem Mann von der Bahn zu folgen, die Gelegenheit genutzt habe und weggerannt bin... ;-)

Hallo Cyberangel ( :) - wie geht es dir so ? :) )

Schön dich mal wieder hier zu lesen. Damals, auf dem BuHa-Security Board, das waren noch schöne Zeiten. Vielleicht lesen wir uns mal wieder, Cyberangel... ( :) - Mach's gut )

Lucy ( :) :) :) :) )

Jedem sein Schreibstil, an deinen werde ich mich wohl nie gewöhnen. Andauernd diese nervigen grafischen Smylies. Aber das ist wohl Geschmackssache. Manche rechtfertigen sich mit vielen grinsenden Smylies, andere mit schlagkräftigeren und aussagekräftigeren Worten - jedem das Seine...

Bye

[edit]

Bevor ich es vergesse:

Hallo daddy ( :) )

Ich habe dir zwar nichts zu sagen, die Hauptsache ist doch, dass ich dich begrüße...

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.134 Sekunden
Go to top