Pavel Olegovich PopovEigentlich war alles so nicht geplant. Der Autor war über zwei Ereignisse im Krieg Russlands gegen die Ukraine so erschüttert, dass er darüber berichten wollte.

- In der ersten Kriegswelle starben sehr viele junge Soldaten, von 18 bis 26 Jahren alt.
- Die Berichte in den russischen Medien strotzten vor unglaublichen Propagadabegründungen.

So war es nahestehend, einfach ein paar Meldungen zu dokumentieren. Aus einzelnen, zufällig ausgewählten Meldungen auf russischen lokalen Webseiten über Todesfälle in der Ukraine ergab es sich, dass diese Medien konsequent seit Kriegsbeginn ausgewertet wurden. Eine Region kam zur nächsten – so wurden bisher 23 Regionen (Oblaste) mit insgesamt 55,6 Millionen Einwohnern nach gefallenen Soldaten durchsucht und hier veröffentlicht. Teilweise kamen auch Antikriegsproteste dazu, die es selbst in den entlegenen Gebieten Sibiriens noch gibt.

Die höchsten Todesmeldungen kommen aus Burjatien (85), Dagestan (81), Orenburg (64) und Wolgograd (60). Wobei anzumerken ist, dass in Burjatien eine Sammelstelle (VK-Kontakte) für diese Meldungen eingerichtet ist und in Dagestan ein „ausländischer Agent“ Berichte sammelt.

Rechnet man die gemeldeten Todeszahlen auf die Bevölkerung der Regionen nach Kriegstoten pro 100.000 Einwohner um, ergeben sich folgende Höchstwerte:
Burjatien (8,74), Nordossetien (7,29), Tuwa, - Heimat von Kriegsminister Schoigu – (6,17) und Kostroma (4,49).

Soldaten aus Burjatien spielten schon im ersten Krieg gegen die Ukraine 2014 eine bedeutende Rolle. Bei der Schlacht um Debalzewe wurden Soldaten aus dem 6.000 km entfernten Bezirk eingesetzt.

Keine Todesmeldung wurde aus Moskau gefunden. Entweder es werden keine Soldaten von der größten Stadt Russlands mit 11,5 Millionen Einwohnern eingesetzt – oder, was wahrscheinlicher ist, die Geheimhaltung funktioniert in der Hauptstadt besser. Auch aus St. Petersburg, der zweitgrößten Stadt Russlands, liegt gerade mal eine Todesmeldung vor – bisher unveröffentlicht.

In der Summe wurden bisher aus 23 russischen Bezirken mit 55,6 Millionen Einwohnern 815 im Ukrainekrieg gefallene Soldaten hier veröffentlicht. Hochgerechnet auf die gesamte Bevölkerung ergäbe das etwa 2.110 bisherige Tote. Selbst wenn man berücksichtigt, dass die bisher veröffentlichten Daten extrem unvollständig oder geschönt sind, erscheinen die von verschiedenen Quellen veröffentlichten Zahlen von über 16.000 toten russischen Soldaten eher unwahrscheinlich.

Todeszahlen Russland